FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eClub World Cup

Bale: "Es gibt Parallelen zwischen Fussball und eSport"

Gareth Bale of Wales looks on
© Getty Images
  • Gareth Bale ist Miteigentümer von Ellevens eSports
  • Das Team tritt diese Woche beim FIFA eClub World Cup an
  • Bale beteiligt sich ebenso wie Ruud Gullit oder Mesut Özil an einem eSport-Team

Gareth Bale hat bereits dreimal die FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ gewonnen und weiß, was man leisten muss, um auf der Weltbühne zu triumphieren.

Diese Woche verfolgt der Waliser nun mit persönlichem Interesse, welcher Klub zum besten Team des Planeten gekürt wird, und zwar auf dem virtuellen Spielfeld.

Bale wurde nämlich heute als Miteigentümer von Ellevens vorgestellt, einem im November 2019 gegründeten eSport-Team, das diese Woche beim FIFA eClub World Cup 2020™ in Mailand antreten wird. Wir wollten wissen, was den Star von Real Madrid dazu bewogen hat, den Schritt in die eSport-Welt zu wagen.

"Ich interessiere mich seit etwa zwei Jahren für eSport. Damals habe ich mir Ninjas Fortnite-Livestreams angeschaut und danach angefangen, FIFA und die FIFA Global Series zu verfolgen", so Bale. "Der Wettkampfaspekt war fantastisch, also habe ich beschlossen, Gamern eine Chance zu bieten, die den eSport ernst nehmen und für eine professionelle Organisation auf höchstem Niveau spielen wollen.

"Ich hatte Glück, weil ich schon früh Fussballprofi geworden bin und für einige der besten Klubs der Welt gespielt habe, und ich finde, es gibt viele Parallelen zwischen realem Sport und eSport. Ich möchte Gamern aus der ganzen Welt ein optimales professionelles Umfeld bieten und im eSport etwas Nachhaltiges aufbauen."

Im Zuge der Ausweitung des Ökosystems der EA SPORTS FIFA 20 Global Series im letzten Jahrzehnt, haben renommierte Fussballklubs eSport-Abteilungen ins Leben gerufen, darunter auch Manchester City, AS Roma und Olympique Lyon, die alle diese Woche beim eClub World Cup antreten werden.

FIFA-Wettbewerbe standen immer höher im Kurs, und so wurden Landesligen und internationale Turniere aus der Taufe gehoben – von der ePremier League und der Virtual La Liga bis hin zur Nominierung eigener Nationalteams durch die 24 Mitgliedsverbände, die letztes Jahr an der ersten Auflage des FIFA eNations Cup™ teilnahmen.

Vor Bale haben sich schon andere Fussballer von Rang und Namen mit der Investition in ein eSport-Team in die virtuelle Fussballwelt vorgewagt. Prominente Beispiele sind Mesut Özil, Christian Fuchs oder Ruud Gullit.

"Auf dem Platz will ich immer gewinnen. Bei Ellevens eSports ist diese Siegermentalität ebenso wichtig", erklärt Bale. "Es gibt durchaus Parallelen zwischen Fussball und eSport, beispielsweise erfordert es viel Einsatz und Opferbereitschaft, das höchste Niveau zu erreichen.

"Ich bin sehr angetan davon, dass ich jetzt mein eigenes Team habe, und freue mich schon darauf, Ellevens bei großen eSports-Events auf der ganzen Welt antreten zu sehen."

Ellevens eSports
© Others

Der Weg zum Weltruhm

Ellevans tritt diese Woche beim eClub World Cup in Mailand mit 'PResende7' und 'EthxnH' an und hofft wie alle anderen Teilnehmer auf den großen Erfolg.

Der Brasilianer 'PResende7' ist ein erfahrener eSportler, der bereits am Grand Final der letzten beiden Auflagen des FIFA eWorld Cup teilgenommen hat und damit auf der größten Bühne angetreten ist, die EA SPORTS FIFA zu bieten hat. Sein Partner 'EthxnH' aus Großbritannien hatte dieses Jahr seinen großen Durchbruch.

"Es ist eine Ehre, zur Ellevens zu gehören. Wir sind zwar neu in der Szene, aber wir haben trotzdem schon ein sehr starkes Team", so 'PResende7'. "Gareth Bales Beteiligung bringt uns viel Aufmerksamkeit, und das ist wirklich aufregend. Ich hoffe, dass wir unseren Fans einige Meistertitel bescheren können."

"Die Fans können sich darauf einstellen, mit Ellevens eines der besten Teams der Welt zu sehen zu bekommen", meint 'EthxnH'. "Es ist fantastisch, dass Gareth Bale Miteigentümer ist. Das ist für uns Spieler eine ganz neue Erfahrung."

FIFA President Gianni Infantino awards Gareth Bale of Real Madrid his Adidas Golden Ball award
© Getty Images

Bale hat mit Real Madrid bereits dreimal die FIFA Klub-Weltmeisterschaft gewonnen und wurde bei der Auflage von 2018 als bester Spieler des Turniers mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet. Daher haben seine Worte Gewicht, wenn es darum geht, im internationalen Wettbewerb anzutreten und Erfolg zu haben.

Wir wollten wissen, welchen Rat er den eSportlern in den Reihen von Ellevens geben würde oder denjenigen, die darauf hoffen, eines Tages dazuzugehören. Den Augenblick genießen.

"Alles was man im Leben tut, sollte Spaß machen. Also sollten die Spieler einfach nur ihr Bestes geben und so viel wie möglich trainieren. Dann kommt der Rest von ganz alleine", erklärt er.

"Der eSport bringt Menschen zusammen, das ist ein Aspekt, der mir sehr gut gefällt. Jeder auf der Welt hat die Möglichkeit bei Ellevens eSports einen Test zu machen. Es ist eine fantastische Chance, professioneller Gamer zu werden, und ich wünsche allen viel Glück. Ich werde mir das Ganze anschauen!"

Empfohlene Artikel