FIFA eWorld Cup 2019

FIFA eWorld Cup 2019

Abdulaziz 'MrD0ne' Alshehri

© Getty Images
  • "Demnächst werde ich veröffentlichen, wie es mit meiner Karriere weitergeht."
  • Vom ersten Champion aus Asien und dem Nahen Osten zur FIFA eSports-Ikone
  • Alshehri über seine Anfänge, die saudiarabische Community und seine Zukunft

2015 gewann Abdulaziz Alshehri das Grand Final in München und wurde über Nacht zum Star. Denn im Anschluss prägte er vor allem in Saudiarabien die FIFA eSports Szene, die sich in den letzten Jahren stark verändert hat. Wir haben uns mit Alshehri unterhalten:

Wie kamst Du zum FIFA eSports?
2009 hat mein Bruder den neuesten Teil der EA Sports FIFA Serie gekauft. Zuerst hat es mir gar nicht gefallen, aber nach drei Wochen spielte ich mehr und mehr - Das war der Beginn.

Was war Dein erstes Event?
In 2012 habe ich mich für das Grand Final in Dubai qualifiziert und kam dort unter die besten fünf Spieler. Es war ein tolles Turnier und ich habe die Erfahrung sehr genossen.

Du bist mittlerweile auch auf Veranstaltung um FIFA eSports zu repräsentieren …
Ja genau, dieses Jahr hatte ich die Chance, Teil eines Vortrages über eSports auf der Gamescom zu sein. Es war eine tolle Erfahrung, so viele Leute dort zu treffen und auch vor so vielen Medien zu sprechen. Für mich geht es im eSports nicht um die Leistung beim Spielen, sondern auch darum, die Erfahrung zu teilen. Es ist sicher mehr als nur ein Videospiel.

Wirst Du nächstes Jahr wieder voll angreifen?
Aktuell repräsentiere ich vor allem das Spiel im Nahen Osten, aber demnächst werde ich eine Ankündigung veröffentlichen, wie es mit meiner Karriere weitergeht und was als Nächstes passiert.

Hast du Tipps für jemanden, der professionell FIFA spielen möchte?
Es geht vor allem um Hingabe, Zeit die du opferst, und das du dich voll und ganz der Sache zuschreibst. Du musst Selbstvertrauen in deine Fähigkeiten haben, da es ein mentales Spiel ist. Außerdem ist es wichtig gesund und sportlich zu bleiben - das wirkt sich auf die Leistung aus.

Welcher Teil von FIFA eSports fasziniert Dich am meisten?
Sich auf einem so hohen Level zu messen, die Medien vor Ort und auch die Anzahl der Leute, die dir zuschauen. So viele Menschen schauen FIFA eSports und jede Aktion von dir wird von der gesamten Community bemerkt.

Du hast 2015 in München gewonnen. Wie war es Weltmeister zu werden?
Es war etwas Besonderes, als erster Spieler aus Asien und dem Nahen Osten zu gewinnen. Wir hatten öfter Spieler beim Grand Final. Da fragte ich mich, warum wir das Turnier nicht auch gewinnen können. Also habe ich angefangen, gegen die besten Spieler zu spielen und bin voller Selbstvertrauen in das Turnier gegangen.

An welchen Moment erinnerst Du Dich am meisten?
Es war das Viertelfinale und ich spielte wie gewöhnlich mit Portugal - dann bekam Cristiano Ronaldo eine rote Karte. In dem Moment musste ich erst lachen und fragte meinen Coach "War’s das?" - Er meinte, ich sollte auswechseln und ich konnte mit einem Einwechselspieler das entscheidende Tor erzielen.

Was denkst Du über den FIFA eWorld Cup Champion 2018 'Msdossary' - Kann er seinen Erfolg wiederholen?
Auf jeden Fall! Er war definitiv der Beste dieses Jahr. Wir haben so viele Talente in Saudiarabien - Er ragt noch mal heraus und könnte wieder und wieder gewinnen.

Was macht die Szene in Saudiarabien so besonders?
Das Spiel ist sehr bekannt in unserem Land und wir lieben und genießen es, zu spielen. Da wir nicht allzu viele Titel in den letzten Jahren gewonnen haben, unterstützen wir uns alle gegenseitig.

Wie hat sich die Szene in den letzten Jahren verändert?
Vor drei Jahren war eSports noch sehr unbekannt, mittlerweile haben wir in der Regierung Personen, die zuständig für eSports sind und wir werden dadurch z. B. bei unseren Reisen unterstützt. Außerdem haben wir sehr viele gute Spieler in unserem Land.

Wen würdest Du als Deinen "Rivalen" oder besten Gegenspieler in 2015 bezeichnen?
Der Beste, gegen den ich gespielt habe war sicherlich August Rosenmeier. 2015 war er sehr gut und ich hätte es geliebt, im Final Showdown gegen ihn zu spielen. Das wäre sicherlich ein interessantes Spiel gewesen. Er ist ein guter Freund von mir und ich respektiere ihn sehr.

Wen würdest Du noch als FIFA eSports Legende bezeichnen?
Es geht dabei ja nicht nur um Trophäen, sondern auch um die Persönlichkeiten. Neben Rosenmeier zählt bestimmt auch Bruce Grannec dazu. Die beiden sind absolute Legenden der Szene.

Gibt es einen Spieler, der Deiner Meinung nach der neue Star in 2019 werden könnte?
Es gibt sehr viele gute Spieler aus meinem Land, aber einer der - wenn er weiter trainiert - ein Superstar werden könnte, ist Abdulrahman Bonabil. Er könnte ein sehr gutes Level nächstes Jahr erreichen.

Empfohlene Artikel

FIFA eWorld Cup 2019

Kurt 'kurt0411' Fenech

17 Aug 2018

FIFA eWorld Cup 2019

Mosaad 'Msdossary' Aldossary

04 Aug 2018

FIFA eWorld Cup 2019

Brandon Smith und Richard Buckley

05 Sep 2018

FIFA eWorld Cup 2019

Chu 'ChuBoi' Morah

14 Sep 2018