FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup 2020™

FIFA eWorld Cup

Aktionsgeladener Monat für die EA SPORTS FIFA-Serie

FUT Champions Cup Stage III | Atlanta 
© Others
  • Der Januar war ein aktionsgeladener Monat für die EA SPORTS FIFA-Serie
  • Neuer Champion gekrönt, neuer Tabellenführer in der XBox-Rangliste der Global Series
  • So geht es weiter: FIFA eClub World Cup im Februar

Der neue Gewinner des FUT Champions Cup wurde gekrönt, die Gruppen des FIFA eClub World Cup™ 2020 bestätigt, es gibt einen neuen Tabellenführer im Klassement für die Xbox, und ein Super-Bowl-Champion hat bei einem eMLS-Team angeheuert – angesichts all dieser Ereignisse wäre es wohl noch untertrieben zu sagen, dass der Januar im EA SPORTS FIFA-Gaming ein geschäftiger Monat war.

Bevor die besten Klubteams sich nächste Woche in Mailand zum eClub World Cup einfinden, blicken wir auf die FIFA 20 Global Series im Januar zurück.

'Ollelito' triumphiert in Atlanta

Olle 'Ollelito' Arbin gewann als erster schwedischer Spieler den FUT Champions Cup. Er setzte sich in Stage III in Atlanta (USA) im Konsolenfinale gegen den Deutschen 'Umut' durch. Der Schwede behielt in dem 64 Teilnehmer umfassenden Turnier die Oberhand und sicherte sich den ersten großen Titel im EA SPORTS FIFA-Gaming.

Der Spieler von Team Gullit tritt als Sieger des prestigeträchtigen Turniers in die Fußstapfen von Akteuren wie 'Tekkz', 'Msdossary' und anderen.

'Ollelito', der nach seinem Triumph in der Rangliste der Global Series auf Platz vier geklettert ist, erhielt ein Preisgeld in Höhe von USD 50.000.

Teilnehmer des FIFA eClub World Cup kennen ihr Schicksal

Nachdem die 24 Teilnehmer des eClub World Cup mit dem Abschluss der Qualifikation im Dezember ermittelt waren, fand diesen Monat im Home of Football in Zürich (Schweiz) die Gruppenauslosung statt.

24 der weltbesten Teams, bestehend aus einer Elitegruppe von FIFA-E-Sportlern, werden im Zeitraum vom 7. bis 9. Februar in Mailand in einem einzigartigen Format mit Einzel- (eins gegen eins) und Teamspielen (zwei gegen zwei) gegeneinander antreten.

Nach einer Gruppenphase im Ligaformat geht es mit der K.-o.-Runde weiter die mit der Krönung des offiziellen Klub-Weltmeisters im FIFA-E-Sport endet.

FIFA eClub World Cup 2020 groups

Neuer Spitzenreiter im Gesamtklassement der Xbox

'NRaseck' schrieb diesen Monat Geschichte, als er 'Tekkz' an der Spitze der XBox-Rangliste der Global Series ablöste. 'Tekkz', der nächsten Monat beim FIFA eClub World Cup für Fnatic antreten wird, hatte seit der Einführung von FIFA 19 an der Spitze der Rangliste gestanden.

'NRaseck' aus Deutschland kann bei FIFA 20 auf denkwürdige Auftritte zurückblicken und hat bisher bei jedem FUT Champions Cup die K.-o.-Runde erreicht. Im November gewann er dann in Bukarest in Stage II sein erstes sogenanntes "Major".

'Qlash_Crazy', der beim eClub World Cup in Mailand für den italienischen Klub Team Qlash antreten wird, rangiert derweil in der PlayStation-Rangliste weiterhin auf Platz eins. Die vollständige Rangliste gibt es hier.

Super-Bowl-Gewinner tauscht NFL gegen virtuelles Spielfeld ein

Eine der interessantesten Neuverpflichtungen im FIFA-E-Sport wurde diesen Monat von Philadelphia Union bekanntgeben. Der Klub wird nämlich in der FIFA 20-Saison der eMLS von keinem Geringeren als dem ehemaligen Super-Bowl-Champion Jay 'JayTrain' Ajayi vertreten.

In der NFL lief 'JayTrain' für die Miami Dolphins auf und gewann 2017 schließlich mit den Philadelphia Eagles den Super Bowl LII.

Genau wie beim American Football wird der 26-Jährige zweifellos auch auf dem virtuellen Spielfeld für spannende Duelle sorgen.

Fiddle trifft in Philadelphia den richtigen Ton

'Fiddle' vom FC Cincinnati gewann seinen ersten eMLS-Event. Im Finale der League Series One schlug er in Philadelphia (USA) 'G_Adamou' von den New York Red Bulls.

Der Amerikaner, der sich in einem Wettbewerb mit Größen wie 'NYC_Chris', 'GGGodfather' und dem letztjährigen eMLS Cup-Gewinner 'Doolsta' durchsetzte, durfte sich über ein Preisgeld von USD 7.500 freuen.

'Fiddle' wird am 15. Februar in League Series Two versuchen seinen Titel zu verteidigen. Am 20. März geht es für ihn und die anderen 24 Profis der eMLS dann um den ganz großen Preis: den eMLS Cup.

Empfohlene Artikel