FIFA eClub World Cup

"Teams to watch" des FIFA eClub World Cup 2019

  • 5 ausgewählte Teams aus einem hochklassigen Teilnehmerfeld
  • Ehemalige Champions, Grand Finalisten und Führende in den FIFA 19 Global Series Rankings
  • 5 Teams und ihre Spieler, die man im Auge behalten sollte

Ein Turnier, bei dem jedes Team die Chance auf den Titel hat - bei der offiziellen FIFA 19 Klub-Weltmeisterschaft ist der Druck für einige Teams enorm hoch. Die einen zerbrechen am Druck, die anderen liefern erst genau dann Top-Leistungen ab. Aufgrund der hohen Leistungsdichte ist es schwierig, beim FIFA eClub World Cup Favoriten zu bestimmen, doch einige Teams ragen aus dem starken Teilnehmerfeld nochmals heraus. Wir stellen sie euch vor:

AFC Ajax

Das niederländische Team, das schon Anfang des Jahres ausführlich auf FIFA.com vorgestellt wurde, hat aktuell vier Spieler unter Vertrag. Die beiden Spieler, die den Klub beim FIFA eClub World Cup repräsentieren, konnten schon zahlreiche Erfolge feiern:

Joey Calabro gewann unterem das FIWC Regional Final in 2017 und zog im gleichen Jahr in das Grand Final ein, während er letztes Jahr bei den FIFA 18 Global Series Playoffs knapp an der Qualifikation zum FIFA eWorld Cup scheitert. Auch diese Saison überzeugte er bislang und schaffte es unter die Top 16 beim FUT Champions Cup im Dezember 2018.

Dani Hagebeuk konnte zweimal die eDivisie (2017 und 2018) gewinnen und sich in diesen Jahren ebenfalls für das FIFA eWorld Cup Grand Final qualifizieren. Dieses Jahr überzeugte er unter anderem bei den FUT Champion Cups im Dezember und Januar, bei denen er jeweils unter die Top 4 kam.

Schon bei der ersten Version des FIFA eClub World Cup 2017 nahm das niederländische Team teil und möchte dieses Mal den Titel mit nach Hause nehmen.

Team Vitality

Das Team besteht aus zwei der konstantesten französischen Spielern der letzten Jahre:

’MaestroSquad’ konnte unter anderem die die eCopa France gewinnen und wurde Zweiter der Orange E-ligue 1, welche sein Team-Kollege schon gewinnen konnte. 'Rafsou' glänzte zudem bei der ersten Version des FIFA eClub World Cup in 2017, als er sich den zweiten Platz für Olympique Lyonnais sicherte. Beide Spieler konnten auch schon Grand Final Erfahrungen sammeln und haben somit die benötigte Turnier-Erfahrung um auch beim FIFA eClub World Cup zu überzeugen.

Beide Spieler wurden im September letzten Jahres unter Vertrag genommen und möchten den wichtigsten Team-Titel der FIFA Szene mit in die französische Hauptstadt bringen.

Bröndby IF

Kein Verein außer dem dänischen Club konnte bislang den FIFA eClub World Cup gewinnen - und dies soll aus ihrer Sicht natürlich so bleiben. Schon nach dem letztjährigen Erfolg meinte Spencer Owen: "Das war jetzt der zweite Sieg hintereinander - vielleicht werden es drei, wer weiß? Jemand muss sie stoppen!“

Mit Frederik Fredberg hielt der Club auch einen der zwei Spieler, die im letzten Jahr den Titel nach Hause bringen konnte. Mit seinem Teamkollegen 'Dingo' konnte er die eSuperliga 2018 für Bröndby IF gewinnen und zeigte so schon auf großer Bühne, dass die beiden als Team perfekt funktionieren.

Wir sind gespannt, ob Bröndby alleiniger Titelhalter bleiben kann und den dritten Titel in Folge einfahren kann. Weitere Infos zum Klub finden Sie hier.

KiNG eSports

Das wahrscheinlich beeindruckendste Team des diesjährigen FIFA eClub World Cup 2019: Die jeweiligen Erstplatzierten der FIFA 19 Global Series Rankings treten zusammen beim Turnier an und dominierten schon in der Online-Qualifikation.

Nach seinem Sensationssieg beim FUT Champions Cup letzte Saison in Barcelona überzeugt der Engländer 'Tekkz' vor allem diese Saison mit seinem Sieg beim PGL FIFA 19 Cup sowie seinem zweiten FUT Champions Cup Sieg und grüßt mit großem Abstand von der Spitze des FIFA 19 Global Series Rankings. Sein argentinischer Teamkollegen zählt ebenfalls zu den besten Spielern der Global Series 2019 und gewann die Gfinity FIFA Series Januar und sicherte sich damit Platz 1 des FIFA 19 Global Series PlayStation Rankings.

Das Talent der beiden ist unbestritten, doch wie gut können die zwei Ausnahme-Talente zusammen spielen, vor allem bei einem 2 vs. 2 Aufeinandertreffen?

NoFuchsGiven eSports

In einem der spannendsten Final Showdowns, die es jemals gab, standen sich 2016 Mohamad Al-Bacha und Sean Allen gegenüber. Der Däne konnte sich mit einem großartigem Comeback den Weltmeister-Titel in New York sichern.

Ende 2018 wurden die beiden ehemaligen Kontrahenten Team-Kollegen und überzeugten schon in der Online-Qualifikation für das Team von Christian Fuchs. Das Team des ehemaligen österreichischen Nationalspielers möchte beim FIFA eClub World Cup 2019 den ersten großen Titel gewinnen. Vor allem die Turnier-Erfahrung spricht für dieses Team und die dänisch-englische Kombination könnte viele überraschen.

Alle Information zum Turnier findest du auf fifa.com/fecwc.

Empfohlene Artikel

FIFA eWorld Cup 2019

Fakten & Zahlen zum FIFA eClub World Cup 2019

06 Feb 2019

FIFA eWorld Cup 2019

Gruppe B im Überblick

31 Jan 2019

FIFA eClub World Cup

Gruppe D im Überblick

02 Feb 2019

FIFA eClub World Cup

Gruppe C im Überblick

01 Feb 2019

FIFA eClub World Cup

Gruppe A im Überblick

30 Jan 2019