Weltrangliste

DFB-Auswahl weiter vorn - Peru und Spanien neu in den Top Ten

(FIFA.com)
Sebastian Rudy of Germany is mobbed by team mates after scoring
© Getty Images

Dank den Erfolgen in den abschließenden WM-Qualifikationsspielen steht Peru erstmals unter den Top Ten der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste.

Neben den Peruanern (10, plus 2), die sich für die interkontinentalen Entscheidungsspiele gegen Neuseeland qualifiziert haben, sind auch die Spanier in die Top Ten vorgerückt. Nach der beeindruckenden Qualifikation, in der sie in zehn Spielen ungeschlagen blieben, haben sie sich von Rang 11 auf 8 verbessert.

Aus dieser Weltrangliste ergibt sich bereits auch schon Topf 1 für die Auslosung der Endrunde der WM 2018: Russland, Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich sind die topgesetzten Teams.

Im Aufwind befinden sich hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Deutschland noch weitere europäische Nationen: Frankreich (7, plus 1), England (12, plus 3), Dänemark (19, plus 7), Schottland (29, plus 14) und Österreich (39, plus 18).

Neben den Österreichern sind noch drei weitere Länder in die Top 50 eingezogen: die Tschechische Republik (46, plus 12), Marokko (48, plus 8) und WM-Debütant Panama (49, plus 11). Damit stellt die UEFA in den Top 50 nun 28 Teams – eines mehr als im Vormonat –, während die CONMEBOL noch auf acht statt auf neun Teams kommt.

Insgesamt fünf Länder haben ihre beste Platzierung seit Bestehen der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erreicht: Peru, Palästina (84, plus 7), Luxemburg (93, plus 8), die Komoren (127, plus 14) und Chinese Taipei (143, plus 8).

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 23. November 2017.

* * Spitzenreiter Deutschland
Aufsteiger in die Top 10 Spanien (8, plus 3), Peru (10, plus 2)
Absteiger aus den Top 10 Schweiz (11, minus 4), Kolumbien (13, minus 3)
Spiele insgesamt 113
Team mit den meisten Spielen 86 Teams mit je zwei Spielen
Größter Aufsteiger nach Punkten Dänemark (plus 153 Punkte)
Größter Aufsteiger nach Rängen Turkmenistan (plus 22 Ränge)
Größter Verlierer nach Punkten Ecuador (minus 159 Punkte)
Größter Verlierer nach Rängen Ecuador, Litauen (je minus 25 Ränge)
Neu rangierte Teams -
Nicht mehr rangierte Teams -
Inaktive Teams (nicht rangiert) -

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Panama jubelt, die USA trauern

11 Okt 2017

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Portugal übertrumpft Schweiz, Frankreich ist durch

10 Okt 2017