Nachdem die letzte FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste 2015 auf den ersten zehn Positionen nicht eine Veränderung brachte, hat die erste Wertung im Jahr 2016 für einige Erschütterungen gesorgt. Grund sind die zahlreichen Qualifikationsspiele für das Olympische Fussballturnier der Frauen zu Beginn des Jahres.

Die AFC-Ausscheidung für Rio 2016 führte dabei zu den größten Verschiebungen, nachdem Vizeweltmeister Japan die Qualifikation verpasst hatte, während sich Australien – zusammen mit der VR China – überraschend das Ticket für Rio holte. Das enttäuschende Ergebnis, das Norio Sasaki zum Rücktritt bewegte, kostete die Nadeshiko 62 Wertungspunkte und drei Ränge. Platz sieben bedeutet die schlechteste Klassierung seit Juni 2009.

Steil nach oben ging es währenddessen für die Matildas, die dank des Sieges beim AFC-Qualifikationsturnier vier Plätze gewonnen haben und mit Rang fünf so gut klassiert sind wie nie zuvor. Die VR China, die hinter Australien Platz zwei belegte, kletterte um fünf Plätze auf Rang 12 und erreichte ihre beste Platzierung seit Mai 2010.

Auch für einige Europäer hatte die Olympiaqualifikation Folgen.

Das schwedische Team von Pia Sundhage, das sich bei einem Miniturnier mit vier Mannschaften in den Niederlanden den dritten und letzten europäischen Startplatz für Rio sicherte, stieß um zwei Plätze auf Position sechs vor, während Norwegen auf Platz elf fiel – neu in den Top-Ten ist dafür Kanada. Dank des 2:1-Erfolges gegen Norwegen kletterte schließlich die Schweiz um einen Rang auf Platz 19 nach oben.

Für kleinere Verschiebungen sorgten auch der Algarve-Pokal und der neue SheBelieves-Pokal. England machte einen Platz gut und ist mit Rang vier besser klassiert denn je. Keine Veränderungen gab es beim Spitzentrio: Rang eins belegt weiterhin Weltmeister USA, dahinter folgen Deutschland und Frankreich.

Vier Verbände sind wieder klassiert, während acht Teams mangels Spielen aus der Wertung gefallen sind, womit noch 136 und damit 4 Teams weniger als in der letzten Rangliste zu finden sind.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste erscheint am 24. Juni 2016.

Spitzenreiter

USA

Aufsteiger in die Top 10

Kanada

Absteiger aus den Top 10

Norwegen

Spiele insgesamt

150

Teams mit den meisten Spielen

Kanada (11)

Größter Aufsteiger nach Rängen

Mali (93) und Philippinen (73), beide plus 7

Größter Verlierer nach Rängen

Vietnam (35, minus 6)

Neu rangierte Teams

Tunesien, Singapur, Guinea, Burkina Faso

Teams, die mangels Spielen nicht mehr klassiert sind

Chile, Paraguay, Peru, Uruguay, Bulgarien, Bolivien, Bermuda sowie Antigua und Barbuda