FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

Weltmeister Deutschland übernimmt die Spitzenposition

(FIFA.com)
Mario Goetze of Germany lifts the World Cup trophy
© Getty Images

Der Triumph bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ macht sich für den nunmehr viermaligen Weltmeister Deutschland auch in der aktuellen Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste bezahlt. Das WM-Endspiel gegen Argentinien war zugleich auch das Duell um den Thron in der Weltrangliste - mit dem besseren Ende für das Team von Joachim Löw.

Zum ersten Mal seit rund 20 Jahren führt Deutschland die Tabelle wieder an, gefolgt von Argentinien und den Niederlanden. Die Elftal macht dank dem dritten WM-Rang zwölf Positionen gut und schafft die Rückkehr in die Top 10.

Mit Kolumbien (4, plus 4), Belgien (5, plus 6), Frankreich (10, plus 7) sowie Costa Rica (16, plus 12) verbuchen auch sämtliche unterlegenen Viertelfinalisten der WM deutliche Ranggewinne. Die Ticos erreichen mit Rang 16 gar ihre beste Klassierung seit Bestehen der Weltrangliste.

Hingegen müssen die großen Verlierer der WM auch in der Weltrangliste Federn lassen. Die entthronten Spanier fallen von der Spitzenposition auf Rang acht zurück, Portugal (11, minus 7), Italien (14, minus 5) und England (20, minus 10) verlieren nach dem Vorrunden-Aus ihren Platz in den Top 10. Der WM-Gastgeber Brasilien fällt um vier Plätze auf Rang 7 zurück.

Für die aktuelle Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste wurden 111 A-Länderspiele neu gewertet. Davon entfallen 64 auf die Weltmeisterschaft in Brasilien, 46 auf Freundschaftsspiele und eines auf die kontinentale Qualifikation in der CONCACAF. In diesem einen Spiel im Rahmen der Qualifikation für den CONCACAF Gold Cup 2015 errangen die Turks- und Caicos-Inseln (181, plus 26) gegen die Britischen Jungferninseln ihren ersten Sieg seit über sechs Jahren und vermochten sich so vom Tabellenende abzusetzen. Die Gesamtzahl der im laufenden Jahr gewerteten A-Länderspiele beträgt aktuell 362.

*Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 14. August 2014.


**Spitzenreiter** Deutschland (plus 1)
**Aufsteiger in die Top 10** Niederlande (3, plus 12) Belgien (5, plus 6) Frankreich (10, plus 7)
**Absteiger aus den Top 10** Portugal (11, minus 7) Italien (14, minus 5) England (20, minus 10)
**Spiele insgesamt** 111
**Teams mit den meisten Spielen** Argentinien, Brasilien (je 9 Spiele)
**Größter Aufsteiger nach Punkten** Niederlande (plus 515 Punkte)
**Größter Aufsteiger nach Rängen** Turks- und Caicos-Inseln (plus 26 Ränge)
**Größter Verlierer nach Punkten** Kap Verde (minus 273 Punkte)
**Größter Verlierer nach Rängen** El Salvador (minus 53 Ränge)

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Berlin: Weltmeisterlicher Empfang für die DFB-Stars

15 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Social Media: Die fünf Sternstunden der WM

16 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Eine Niederlage dauert 180 Minuten

13 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Deutschland zum vierten Mal Weltmeister

13 Jul 2014