Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011™ hinterlässt in der aktuellen Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste ihre Spuren. Auf den ersten fünf Positionen sind jedoch trotz veränderter Punktestände keine Rangverschiebungen zu verzeichnen.

WM-Finalist USA führt die Tabelle weiterhin an, gefolgt von Deutschland, Brasilien, Japan und Schweden. Die Niederlage Japans gegen England in der Vorrunde verhinderte eine bessere Klassierung der frischgekürten Weltmeisterinnen - was angesichts des ersten Titels für die Nadeshiko jedoch leicht zu verkraften sein dürfte.

Einen großen Sprung nach vorne tat dafür England, das dank dem Sieg gegen das deutlich besser klassierte Japan vier Ränge gutmachte und neu auf Position sechs platziert ist. Nach enttäuschenden Leistungen mussten hingegen zwei andere WM-Teilnehmer Rückschläge in Kauf nehmen: Kanada (8, minus 2) und die DVR Korea (12, minus 4) blieben bei der WM sieglos und fielen in der Tabelle zurück. Die DVR Korea ist somit zum ersten Mal überhaupt nicht mehr in den "Top 10" vertreten. Den Platz der DVR Korea unter den besten zehn nimmt neu der WM-Viertelfinalist Australien (9, plus 2) ein.

Ein Detail am Rande: WM-Gastgeber Deutschland stand nach seinen drei Vorrundensiegen und der Niederlage der USA gegen Schweden kurzeitig auf Rang 1 der Frauenweltrangliste. Erst das Ausscheiden im Viertelfinale gegen Japan sowie die weiteren Siege der USA stellten die alte Ordnung wieder her. Somit stehen die U.S.-Amerikanerinnen seit März 2008 ununterbrochen an der Spitze.

161 Spiele sind in die aktuelle Ausgabe der Weltrangliste eingeflossen. Fünf Teams (Usbekistan, Hongkong, Bermuda, Mosambik und Malawi) gaben nach zeitweiliger Absenz ihr Comeback auf der internationalen Bühne und können wieder in der Tabelle geführt werden. Rangiert sind neu 129 Teams.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste erscheint am 23. September 2011.