FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA-Weltrangliste

USA weit voraus, Niederlande und Schweden im Aufwind

Alex Morgan and players of the USA celebrate with the trophy 
© Getty Images

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ hat die neue FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste geprägt.

Wenig überraschend liegen weiterhin die alten und neuen Weltmeisterinnen aus den USA (1, unverändert) in Front, die ihre Führung dank Siegen gegen vier der sechs besten Nationen ausgebaut haben und auf Deutschland (2, unverändert) nun einen Rekordvorsprung von 121 Punkten aufweisen.

Die Vizeweltmeisterinnen aus den Niederlanden (3, plus 5) haben nach ihrem Traumlauf bis ins Finale bei ihrer erst zweiten WM-Teilnahme den größten Sprung in den Top Ten gemacht. Mit Rang drei sind sie so gut klassiert wie nie zuvor.

Zweitgrößter Aufsteiger in den Top Ten sind die Schwedinnen (6, plus 3), die dank dem dritten Platz in Frankreich erstmals nach zwei Jahren wieder unter den besten sechs sind.

Etwas an Boden eingebüßt haben dafür Kanada (7, minus 2) und Australien (8, minus 2), die beide früh ausgeschieden sind, sowie die viertplatzierten Engländerinnen (5, minus 2).

Weiter hinten in der Tabelle haben vor allem die Philippinen (67, plus 7) und Indien (57, plus 6) von ihren Erfolgen in der Qualifikation für das Olympische Fussballturnier der Frauen Tokio 2020 profitiert.

Nach dem beeindruckenden Sieg gegen Kongo in der Olympiaqualifikation ist Gabun (124) erstmals seit August 2016 wieder klassiert.

Mit 158 Teams – drei mehr als in der letzten Ausgabe – sind so viele Teams rangiert wie nie zuvor. Ebenfalls erfreulich ist, dass dieses Mal kein einziges Team mangels Spielen aus der Wertung gefallen ist.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Frauenwelt­rangliste erscheint am 27. September 2019.

Spitzenreiter USA (unverändert)
Aufsteiger in die Top Ten DVR Korea (9, plus 2)
Absteiger aus den Top Ten Japan (11, minus 4)
Spiele insgesamt 171
Team mit den meisten Spielen USA (12)
Größter Aufsteiger nach Punkten USA (plus 79)
Größter Aufsteiger nach Rängen Philippinen (67, plus 7)
Größter Verlierer nach Punkten Republik Korea (minus 78)
Größter Verlierer nach Rängen Namibia (138, minus 10)
Neu rangierte Teams (wieder in der Wertung, sofern nicht anders vermerkt) Aserbaidschan, DR Kongo, Gabun
Teams, die mangels Spielen nicht mehr klassiert sind keine

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel