FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA-Weltrangliste

Dalić und Modrić führen Kroatien in die Zukunft

© Getty Images
  • Kroatien schwelgt weiter in Erinnerungen an den fantastischen Vorstoß bis ins WM-Finale
  • Die "Vatreni" kletterten in der aktuellen FIFA-Weltrangliste um 16 Plätze auf Rang 4
  • Trainer Dalić und Kapitän Modrić bleiben an Bord und führen die neue Generation

"Ich habe immer noch das Gefühl, dass das alles für uns wie ein Traum ist", sagte Zlatko Dalić kürzlich in einem Interview mit FIFA.com.

Dass die Kroaten am liebsten gar nicht aus dem Erfolgsrausch nach der aus ihrer Sicht so fantastisch verlaufenden WM erwachen würden, ist leicht nachzuvollziehen.

Dalić bezeichnete die Ereignisse während und nach Russland 2018 als "die sportlich beste Zeit meines Lebens" und sprach damit der gesamten Nation aus der Seele. Kroatien schrieb eine der großen Erfolgsgeschichten des Turniers und stieß erstmals bis ins Finale vor. Auf dem Weg dorthin setzten sich die Kroaten gegen Konkurrenten wie Argentinien, England und Gastgeber Russland durch. Kroatien verpasste zwar am Ende den ganz großen Triumph und den Gewinn des Pokals, doch Kapitän Luka Modric reiste mit dem Goldenen Ball von adidas im Gepäck aus Moskau ab und wurde mit seinen Teamkameraden von mehr als einer halben Million Fans in den Straßen von Zagreb begrüßt.

"Wenn man sich die Aufnahmen ansieht, dann bekommt man den Eindruck, dass wir die WM gewonnen hätten", so Dalić. "Vom Flughafen bis zum zentralen Platz in Zagreb brauchten wir sechs Stunden! Und die Fans standen bis zu zehn Stunden in der prallen Sonne, nur um den Bus mit den Spielern für eine einzige Minute zu sehen."

Modrić und Dalić stehen zudem im Rennen um die The Best FIFA Football Awards. Kroatien kletterte in der aktuellen FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste um nicht weniger als 6 Plätze und belegt nun Rang 4.

Zahlen und Fakten zu Kroatien bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™

  • 3 Siege in der Gruppenphase – für Kroatien die bis dahin längste Siegesserie bei einer WM
  • 2 Siege im Elfmeterschießen in Folge – das war zuletzt Argentinien 1990 gelungen
  • 4,2 Millionen Einwohner – damit ist Kroatien hinter Uruguay die zweitkleinste Nation, die je das Finale einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ erreicht hat
  • 20 lautete Kroatiens Position in der Weltrangliste vor Russland 2018. Damit ist Kroatien die am niedrigsten platzierte Mannschaft, die seit Einführung der Wertung ein WM-Finale erreichte
  • 4 lautet die aktuelle Position Kroatiens in der Weltrangliste. Damit liegt das Team nun vor Konkurrenten wie Spanien, Deutschland, Argentinien und England

Wie geht es weiter?

Nach dem Höhenflug stellt sich für Kroatien die wichtige Frage, wohin der Weg der Mannschaft nun führt. Mehrere ältere Kadermitglieder verabschiedeten sich nach dem Erfolg aus der Nationalmannschaft, so beispielsweise Mittelstürmer Mario Mandzukic, Torhüter und Elfmeterheld Danijel Subasic sowie Verteidiger-Urgestein Vedran Corluka.

Es gab Vermutungen, dass auch der bald 33-jährige Modrić seinen Rücktritt erklären würde und sogar über ein Ende der Amtszeit von Trainer Dalić wurde spekuliert. "Ich hatte eigentlich schon nach der Reise durch Amerika (noch vor Russland 2018) beschlossen, meinen Hut zu nehmen", so der frühere Coach von Al Ain. "Doch als wir aus Russland zurückkehrten und ich die Reaktion der Menschen erlebte, da hatte ich das Gefühl, ich würde sie verraten, und so beschloss ich, zu bleiben. Der zweite Grund sind meine Spieler. Wir waren in Russland sehr lange zusammen und sind dort zu einer echten Einheit zusammengewachsen. Ich weiß, dass sie noch mehr erreichen können."

Dalić bestätigte zudem, dass Modrić an seiner Seite bleiben wird. "In all unseren Gesprächen hat er nie einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft angesprochen", so der kroatische Trainer über seinen Kapitän. "Er hat die Kraft und die Mannschaft braucht ihn: als Kapitän, als Spieler und als Mensch. Für einen Rücktritt wäre es noch zu früh. Die nächste Europameisterschaft wird für ihn ideal."

Modrić, Rakitic, Perisic & Co. werden im kroatischen Team im Vorfeld der UEFA EURO 2020 weiterhin die Richtung vorgeben. Gleichzeitig drängt eine neue Generation nach vorn. Zu den bereits etablierten Spielern gehören beispielsweise die beiden 24-jährigen Ante Rebic und Mateo Kovacic. Der 27-jährige Andrej Kramaric wiederum muss versuchen, die Lücke zu schließen, die Mandzukic im Angriff hinterlässt.

Viel erwartet wird von dem erst 21-jährigen offensiven Mittelfeldspieler Ante Coric, der gerade zu AS Rom gewechselt ist. Auch im Defensivbereich rücken viele Talente nach. So wurde der hoch aufragende 21-jährige Verteidiger Duje Caleta-Car gerade erst von Marseille unter Vertrag genommen und Filip Benkovic unterschrieb einen Vertrag bei Leicester City. Zusammen brachten beide 35 Millionen Euro ein.

Somit steht Kroatien eine perfekte Mischung aus Jugend und Erfahrung zur Verfügung. Trainer Dalić spricht mit Blick auf 2020 bereits von der Möglichkeit einer weiteren Erfolgsgeschichte seines Teams. Und wer würde in dieser Situation gegen ein weiteres kroatisches Erfolgsmärchen wetten?

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

The Best FIFA Football Awards™

The Best-Kandidaten in London bekannt gegeben

03 Sep 2018

The Best FIFA Football Awards™

Dalic: "Die sportlich beste Zeit meines Lebens"

23 Aug 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Mandzukic tritt aus Nationalmannschaft zurück

14 Aug 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

KROATIEN - der Weg ins Finale!

14 Jul 2018