FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA-Weltrangliste

Polen und Uruguay vor der WM 2018 im Aufwind

© AFP

Die zahlreichen Freundschaftsspiele im Vorfeld der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ haben in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste für Bewegung gesorgt. Während Deutschland (1, unverändert) die Tabelle vor Brasilien (2, unverändert) weiterhin anführt, haben Polen (8, plus 2) und Uruguay (14, plus 3) in den Top 20 Boden gutgemacht und damit weiteres Selbstvertrauen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in Russland getankt.

Neu unter den besten 20 ist auch Wales (18, plus 3). Weitere Aufsteiger sind El Salvador (72, plus 13), Aserbaidschan (105, plus 21), Neuseeland (120, plus 13), Kosovo (141, plus 11) und Papua-Neuguinea (166, plus 14).

Gleich vier Länder – Syrien (73, plus 3), Libanon (79, plus 3), Kosovo (141, plus 11) und Gibraltar (195, plus 1) – haben zudem ihre beste Klassierung erreicht.

Abwärts ging es hingegen für Spanien (10, minus 2), das mit Polen die Plätze getauscht hat, Tunesien (21, minus 7) sowie für die Turks- und Caicos-Inseln (206, minus 4), die mit null Punkten zusammen mit Anguilla, den Bahamas, Eritrea, Somalia und Tonga neu das Schlusslicht bilden.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste erscheint am 16 August 2018.

Spitzenreiter
Deutschland (unverändert)

Aufsteiger in die Top 10
---

Absteiger aus den Top 10
---

Spiele insgesamt
74

Teams mit den meisten Spielen
Botsuana, Madagaskar (je 4 Spiele)

Größter Aufsteiger nach Punkten
Aserbaidschan (plus 76 Punkte)

Größter Aufsteiger nach Rängen
Aserbaidschan (plus 21 Ränge)

Größter Verlierer nach Punkten
Tunesien (minus 102 Punkte)

Größter Verlierer nach Rängen
Guyana (minus 18 Ränge)

Neu rangierte Teams
---

Nicht mehr rangierte Teams
---

Inaktive Teams (nicht rangiert)
---

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel