FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

FIFA-Weltrangliste

Die Schweiz hält Einzug in die Top 20

Martina Voss-Tecklenburg, head coach of Switzerland looks on
© Getty Images

Die aktuelle Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste zeugt von Aktivität auf fast allen Kontinenten. In den meisten Fällen wurden Qualifikationsspiele für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™ in Kanada und für kontinentale Meisterschaften ausgetragen. An der Spitze präsentiert sich die Tabelle unverändert. Die USA führen das Ranking weiterhin an, gefolgt von Deutschland und Japan.

Innerhalb der Top 10 ist lediglich eine Veränderung zu verzeichnen. Australien übernimmt von der DVR Korea (11, minus 2) den neunten Rang. Knapp dahinter befinden sich die Chinesinnen (13, plus 3), die auf dem Vormarsch sind und ihre beste Platzierung seit drei Jahren erreicht haben, während sich Dänemark (15, minus 2) weiterhin in freiem Fall befindet und mit Platz 15 seine schlechteste Position seit Einführung der Frauenweltrangliste innehat.

Neu in den Top 20 klassiert ist die Schweiz, die sich dank der erstmaligen Qualifikation für die Frauenweltmeisterschaft im nächsten Jahr von Position 22 auf 19 zu verbessern vermochte und damit so gut rangiert ist wie nie zuvor.

Für die aktuelle Ausgabe der Frauen­weltrangliste konnten 154 Partien neu berücksichtigt werden. Mit den Schweizerinnen erreichten auch Österreich (26, plus 3), die Elfenbeinküste (61, plus 7), Bosnien und Herzegowina (71, plus 9) und St. Kitts und Nevis (110, neu rangiert) ihre beste Platzierung. Neben St. Kitts und Nevis schafften acht weitere Teams nach längerer Inaktivität die Wiederaufnahme in die Weltrangliste: Kuba, Suriname, Puerto Rico, St. Vincent und die Grenadinen, Bermuda, die Cayman-Inseln, Antigua und Barbuda und Aruba. Hingegen sind Trinidad und Tobago, die DR Kongo, Armenien, Sri Lanka, Pakistan, Afghanistan und Bhutan nicht mehr geführt. Somit sind aktuell 124 Teams rangiert.

Die nächste FIFA/Coca-Cola-Frauenwelt­rangliste erscheint am 19. September 2014.

**Spitzenreiter** USA (unverändert)
**Aufsteiger in die Top 10** Australien (9, plus 2)
**Absteiger aus den Top 10** DVR Korea (11, minus 2)
**Spiele insgesamt** 154
**Team mit den meisten Spielen** VR China (9)
**Größter Aufsteiger nach Rängen** Bosnien und Herzegowina (71, plus 9)
**Größter Verlierer nach Rängen** Albanien (67, minus 6)
**Neu rangierte Teams** 9 – Kuba, Suriname, Puerto Rico, St. Vincent und die Grenadinen, St. Kitts und Nevis, Bermuda, Cayman-Inseln, Antigua und Barbuda, Aruba
**Nicht mehr rangierte Teams** 7 – Trinidad und Tobago, DR Kongo, Armenien, Sri Lanka, Pakistan, Afghanistan, Bhutan

 

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel