#WeLiveFootball

Wie Eintracht-Fans Kindern in Baku eine große Freude machten

(FIFA.com)
Eintracht Frankfurt fans donate UEL 2019 final tickets
  • Eintracht-Fans mussten Endspieltickets für das Europa-League-Finale schon im Vorfeld kaufen
  • Nach dem Halbfinal-Aus ihrer Mannschaft spendeten sie diese an das SOS-Kinderdorf im Endspielort Baku
  • "Einmaliges Erlebnis für die Kinder"

Die Überraschungsmannschaft der UEFA Europa League war in der abgelaufenen Saison sicher Eintracht Frankfurt. Die Hessen, die 2016 erst in der Relegation den Abstieg aus der Bundesliga vermieden, unterlagen im Halbfinale erst dem späteren Sieger Chelsea FC und schalteten auf dem Weg dorthin Shakhtar Donetsk, SL Benfica und Inter Mailand aus.

Analog zur Leistung der Mannschaft auf dem Spielfeld wussten die Fans der Eintracht ebenfalls zu gefallen – ob es mit imposanten Auftritten auswärts oder beeindruckenden Choreographien im eigenen Stadion war. Auch die Fans sorgten dafür, dass die SGE europaweit neue Freunde fand.

Doch den besten Eindruck hinterließen die Eintracht-Anhänger, als ihre Mannschaft schon aus dem Wettbewerb ausgeschieden war: Da sich der Weiterverkauf der schon vor dem Halbfinale erworbenen Endspieltickets der Europa League als schwierig erwies, verzichtete man nicht einfach auf eine Reise nach Baku, sondern initiierte in Fankreisen eine Sammelaktion, die damit endete, dass man die so zusammengekommenen Karten an die SOS-Kinderdörfer in Aserbaidschan spendete.

Kurzinfo SOS-Kinderdörfer

  • in derzeit 572 Kinderdörfern weltweit finden Kinder in Not ein schützendes Zuhause
  • mehr als 81.000 Kinder leben in SOS-Kinderdörfern
  • die Nichtregierungsorganisation engagiert sich auch in Kindergärten, Jugendbetreuungsprogrammen, Sozialzentren, medizinischen Zentren und der Familienhilfe
  • zur Webseite der SOS-Kinderdörfer

"Es gibt in Baku etliche Kinder, für die ein Europa-League-Finale eine riesige Erfahrung wäre, die normalerweise relativ unerschwinglich wäre", hieß es in einer Mitteilung der Initiatoren dieser Aktion unter den Eintracht-Fans. "Von der Welle an Spendenbereitschaft waren wir selbst überrascht."

Letztendlich wurden so über 300 Karten gesammelt – mehr, als das SOS-Kinderdorf in Baku verwenden konnte, so dass die überzähligen Tickets an weitere Organisationen vor Ort weitergegeben wurden. Und wenn man schon mal dabei war, sammelte man für das SOS-Kinderdorf in Baku auch noch über 3.000 Euro als Geldspende.

© Others

"Wir sind alle sehr dankbar“, sagte der Nationale Direktor der SOS-Kinderdörfer in Aserbaidschan, Rashad Huseynov, nach dem Endspiel, das Chelsea mit 4:1 gegen Ligakonkurrent Arsenal FC gewinnen konnte. "Die Kinder hatten einen fantastischen Tag. Wir möchten den Fans von Eintracht Frankfurt danken, dass sie den Kindern unvergessliche Stunden bereitet haben. Es war eine fantastische Idee, den SOS-Kindern die Tickets für das Europa-League-Finale zu schenken!"