FIFA-Stiftung

APEC – Sportpädagogik für benachteiligte Kinder in Brasilien

(FIFA.com)
Brazilian childs wait for football3 activity included in APEC's Project "Bom de nota, bom de bola" in Ribeirao Preto, Brazil
  • Das APEC-Projekt "Bom de Nota, bom de Bola" kommt 120 Kindern zugute
  • Die Organisation agiert in einem sozialen Brennpunkt in Ribeirão Preto (Brasilien)
  • Die FIFA-Stiftung unterstützt das Projekt mit Finanzmitteln

Ribeirão Preto ist dank des Zuckerrohranbaus und der Produktion von Ethanol eine wirtschaftlich starke Region Brasiliens. Allerdings gibt es in dieser Stadt im Bundesstaat São Paulo auch soziale Brennpunkte mit hohem Gefährdungspotenzial. Hier tritt die APEC (Associação Pró-Esporte e Cultura) gemeinsam mit der FIFA-Stiftung in Aktion.

Das Projekt "Bom de Nota, bom de Bola" (Gut in der Schule, gut am Ball) wird von der APEC umgesetzt. Die von der FIFA-Stiftung finanziell geförderte Initiative kommt 120 Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren zugute. Sie leben im Stadtviertel Jardim Florestan Fernandes, und fast 99 Prozent von ihnen besuchen staatliche Schulen.

"Das Projekt zielt darauf ab, den Kindern in einem sozialen Brennpunkt mit sportpädagogischen Methoden hochwertige sportliche Aktivitäten zu ermöglichen. Dadurch sollen unter anderem die Fitness und die motorischen Fähigkeiten der Teilnehmer verbessert werden", erklärt Projektkoordinator Sócrates Oliveira Júnior im Gespräch mit FIFA.com.

"Vor allem aber möchten wir die Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler mit Stützpfeilern wie Respekt, Solidarität und Zusammenarbeit positiv beeinflussen. Zu unserer Methode gehört auch, dass die Schüler sich selbst im Hinblick auf die Umsetzung dieser Kompetenzen in der Schule, im Projekt und zu Hause bewerten sollen. Darüber hinaus nehmen die Lehrer eine Bewertung vor."

Die Schüler werden alle zwei Monate bewertet, und die Aktivitäten – die auch Volleyball, Basketball und Handball umfassen können – werden zweimal pro Woche angeboten. Als Methoden kommen dabei "Dreierfussball" und "Sozialtraining" zum Einsatz.

Im Jahr 2018 gab es eine Übergangsphase von einigen Monaten, weil der Projektort verlegt wurde. Nun ist am neuen Ort alles bereit, und am Samstag, 6. April, fällt der Startschuss für die neue Auflage des Jahres 2019. Teilnehmen werden die Kinder, die schon im vergangenen Jahr dabei waren, sowie die Neueinsteiger dieses Jahres.

Siehe auch

FIFA-Stiftung

Empfohlene Artikel