FIFA-Stiftung

SALT Academy: Zwei Mädchen auf dem Weg nach oben

(FIFA.com)
The first Mighty Girls team of SALT Academy in 2011
  • SALT Academy verändert das Leben von Jugendlichen in Kambodscha
  • Kimhong Huot und Chivey Ban waren beim Auftaktprogramm dabei und sind jetzt Nationalspielerinnen
  • SALT Academy erhält finanzielle Unterstützung über das Gemeinschaftsprogramm der FIFA Foundation

Der lebensverändernde Einfluss des Fussballs ist nicht zu unterschätzen. Dem Schicksal zweier Mädchen aus Kambodscha hat er jedenfalls die Wende gegeben. Großen Anteil daran hatte die SALT Academy, eine Nichtregierungsorganisation, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat, das Leben junger Menschen in Nordwest-Kambodscha durch den Fussball zu verbessern.

Kimhong Huot und Chivey Ban lebten 2010 in unterschiedlichen Waisenhäusern in Battambang, als SALT dort Projekte zur Jugendförderung startete. Die beiden gehörten zu den ersten, die für das Mighty Girls-Team rekrutiert wurden – einem von vier Projekten für Jugendliche. Die SALT Academy stellte Kost und Logis sowie Trainingseinrichtungen für die Mädchen bereit. In einer Region, in der Mädchen zum Teil schon in jungen Jahren zwangsverheiratet werden und die Menschen gerade so über die Runden kommen, ging durch das SALT-Programm ein Traum in Erfüllung.

Beide Mädchen arbeiteten hart und bauten ihre Fähigkeiten in den nächsten sechs Jahren bei den Mighty Girls aus. 2016 wussten sie dann bei der ersten nationalen Frauenfussball-Meisterschaft zu beeindrucken. Beim lokalen Profiklub Phnom Penh Crown setzten Kimhong und Chivey ihre positive Entwicklung fort, und heute bilden die beiden das Rückgrad der Nationalmannschaft. Sie ließen ihr beeindruckendes Talent aufblitzen, als sie letztes Jahr im Juni bei der AFF Frauen-Meisterschaft gemeinsam neun Treffer zu Kambodschas 12:0-Kantersieg gegen Osttimor beitrugen.

"Ich freue mich zu sehen, dass sieben Spielerinnen, die bei diesem Spiel in der Startelf standen, aus unserem Mighty Girls-Team stammen", so Sam Schweingruber, Director der SALT Academy, im Gespräch mit FIFA.com. "Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie der Fussball Kindern helfen kann. Seit 2006 haben wir über 5.000 junge Menschen aus Nordwest-Kambodscha erreicht, und wir werden unsere Arbeit fortsetzen."

Kimhong hat es nicht nur zur Spielführerin ihres Landes gebracht, sondern nun auch noch ein Universitätsstipendium in den USA erhalten.

"Mighty Girls ist von den Teams, für die ich bislang gespielt habe, mein Lieblingsteam", meint Kimhong gegenüber FIFA.com. "Ich bin mit fantastischen Frauen aus unterschiedlichen Umfeldern aufgewachsen. Wir haben uns alle gegenseitig inspiriert, ermutigt, motiviert und sind unsere Probleme gemeinsam angegangen. Dadurch hatte jeder das Gefühl, er sei nicht der einzige Mensch, der einen schrecklichen Start ins Leben erwischt hat. Mighty Girls ist nicht nur eine Fussballmannschaft, sondern wir geben einander Liebe wie in einer Familie und lernen gemeinsam so viele Dinge. Wir haben sehr hart gearbeitet, um das zu werden, was wir heute sind. Fussball ist nicht nur ein Spiel, er ist unser Leben."

Die SALT Academy ist eine von mehreren Organisationen, die über das Gemeinschaftsprogramm der FIFA Foundation unterstützt wird.

Siehe auch

FIFA-Stiftung

Empfohlene Artikel