Kampf gegen Doping

FIFA richtet Konferenz zum Thema Gehirnerschütterung aus

(FIFA.com)

Die FIFA ist stolz, als Mitorganisator und Gastgeber der 4. Internationalen Konsenskonferenz zum Thema Gehirnerschütterung im Sport zu fungieren, die am 1. und 2. November im Home of FIFA in Zürich stattfinden wird.

Gemeinsam mit einem Team von Experten dieses Fachgebiets sichtet Professor Jiri Dvorak, der medizinische Leiter der FIFA, derzeit Forschungsarbeiten von führenden Ärzten, um geeignete Studien für die Präsentation bei der Konferenz auszuwählen.

Zu den Themen, die bereits festgelegt wurden, gehören unter anderem die Feststellung einer Gehirnerschütterung am Spielfeldrand, die Diagnose und Rückkehr aufs Spielfeld, die Behandlung schwieriger Fälle, die Behandlung von Gehirnerschütterungen in der Kinderheilkunde, langfristige Probleme sowie Wissenstransfer und Aufklärung.

Im Anschluss an die Konferenz wird eine Expertengruppe, der auch Prof. Dvorak angehören wird, einen Ausschuss bilden, der eine Konsenserklärung zum Thema Gehirnerschütterung im Sport abfassen wird. Damit sollen zuvor mit Erfolg veröffentlichte Berichte auf den neuesten Stand gebracht werden.

*Anleitungen für die Einreichung und Registrierung von Dokumenten können unter www.concussion-in-sport.com/2012 heruntergeladen werden. *

Empfohlene Artikel