Dmitry Tarasov durchlief die Nachwuchsakademie von Spartak Moskau, etablierte sich dann aber beim Hauptstadtrivalen Lokomotive Moskau, wo er seit vielen Jahren als zuverlässiger Mittelfeldspieler agiert.

Er hat von der Zusammenarbeit mit zahlreichen sehr angesehenen Trainern profitiert. So berief der Niederländer Guus Hiddink ihn im Alter von 22 Jahren erstmals in die russische A-Nationalmannschaft, in der er unter dem Italiener 2013 dann erstmals zum Einsatz kam. Auf Klubebene sicherte er sich unter dem Kroaten Slaven Bilic seinen Stammplatz in der Formation von Lokomotive Moskau.

Der erfahrene Mittelfeldspieler wurde wegen einer langwierigen Verletzung nicht für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ nominiert. Nun hofft er darauf, sich auch als Stammspieler in der Nationalmannschaft etablieren zu können.

Der hoch aufragende Mittelfeldspieler verfügt nicht nur über starke Defensivqualitäten, sondern ist auch sehr kopfballstark. Sein erstes Länderspieltor für Russland erzielte er denn auch per Kopfball in einem Freundschaftsspiel gegen die Republik Korea im Jahr 2013.