FIFA Konföderationen-Pokal Südafrika 2009

FIFA Konföderationen-Pokal Südafrika 2009

14 Juni - 28 Juni

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Triumph für Brasilien

 Lucio of Brazil lifts the trophy as his team mates celebrate their victory at the end of the FIFA Confederations Cup Final
© Getty Images

Am letzten Spieltag des FIFA Konföderationen-Pokals Südafrika 2009 fielen noch einmal zehn Tore in den zwei Partien, in denen Brasilien und Spanien jeweils einen Rückstand drehten und am Ende gegen die USA beziehungsweise Südafrika siegten. Als Matchwinner Lucio nach dem Finale des Turniers den Pokal in die Höhe stemmte, schloss er ein weiteres Kapitel Fussballgeschichte für Dunga ab, der nun als Erster das Turnier als Spieler und als Trainer gewonnen hat.

Das packende Turnier in Südafrika ging mit einem würdigen Finale im Ellis Park Stadium in Johannesburg zu Ende, wo sich Brasilien und die USA eine heiß umkämpfte Partie mit insgesamt fünf Toren lieferten. Dank eines Kopfballtreffers von Lucio in der 84. Minute konnten die Brasilianer am Ende die erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Dabei hatte zur Pause noch der Außenseiter aus den Vereinigten Staaten scheinbar die weitaus besseren Karten gehabt, als das Team von Trainer Bob Bradley durch Treffer von Clint Dempsey und Landon Donovan mit 2:0 in Führung lagen. Doch der fünfmalige Weltmeister konnte unmittelbar nach dem Wiederanpfiff den Anschlusstreffer durch Luis Fabiano bejubeln, der sein Torkonto in der 74. Minute beim 2:2-Ausgleich sogar auf fünf schraubte und damit als bester Torjäger den Goldenen Schuh von adidas gewann.

Die Fans, die das Royal Bafokeng Stadium in Rustenburg beim Spiel um Platz drei bereits kurz vor Ablauf der 90 Minuten verlassen hatten, dürften sich mächtig ärgern. Die Partie war allerdings erst durch den Führungstreffer für Südafrika durch Katlego Mphela in der 73. Minute richtig in Fahrt gekommen. Als das Publikum zwei Minuten vor Schluss schon ausgelassen den Podiumsplatz für die Bafana Bafana feierte, schlug plötzlich Daniel Güiza zwei Mal zu und drehte damit den Spielstand. Während zahlreiche Zuschauer daraufhin das Stadion verließen, erzielte Mphela in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich, der die Verlängerung bedeutete. Im ersten Durchgang der Verlängerung hatten die Gastgeber eine Reihe guter Chancen, die sie jedoch alle nicht nutzen konnten. Dann erzielte Xabi Alonso mit einem perfekt getretenen Freistoß in der 107. Minute, der ungehindert an Freund und Feind vorbei flog, den entscheidenden Treffer, der dem Europameister den dritten Platz sicherte.

ErgebnisseUSA - Brasilien 2:3
Spanien - Südafrika 3:2 (n.V.)

Tor des Tages*Katlego Mphela, (90+3')
*Die Südafrikaner konnten kaum fassen, dass sie soeben eine 1:0-Führung verspielt hatten und nur zwei Minuten später mit 1:2 zurück lagen. Da nutzte Einwechselspieler Mphela die einmalige Chance, die Partie doch noch in die Verlängerung zu retten. Nach einem Foul des Liverpoolers Albert Riera jagte Mphela einen perfekt platzierten Freistoß aus gut 30 Metern genau in den Winkel, so dass selbst ein Torhüter vom Format eines Iker Casillas keinerlei Abwehrchance hatte.

Momente des Tages*Ein "vorbildlicher" Kopfballtreffer (74')
*Manchmal kann ein Trainer seine Vergangenheit als Spieler einfach nicht abschütteln, so wie Dunga beim heutigen Finale. Als der Ball nach dem Lattenknaller von Robinho genau in den Laufweg von Luis Fabiano flog, zuckte Dungas Kopf genau so vor, als ob er Luis Fabiano zeigen wollte, wie er es machen sollte. Zum Glück für Dunga, Brasilien und den Stürmer selbst konnte er die "vorbildliche" Aktion seines Trainers genau umsetzen.

*Wollte Güiza das wirklich? (89')
*Nur wenige Augenblicke zuvor hatte der Stürmer von Fenerbahçe Istanbul die Südafrikaner mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 aus allen Träumen gerissen. Dann kam Daniel Güiza auf der rechten Strafraumseite an den Ball und ließ einen perfekten Heber hoch über Südafrikas Torhüter Itumeleng Khune los, der sich genau im richtigen Moment wieder senkte und vom Innenpfosten ins Netz prallte. Man gönnt dem ehemaligen Torjäger von Real Mallorca zwar durchaus den Ruhm für diesen sehenswerten Treffer, doch könnte es vielleicht sein, dass der Sonntagsschuss eigentlich ein missglückter Versuch einer Flanke war...

*Zahl des Tages *5 - Vor Beginn des Turniers hatte Luis Fabiano angekündigt, er werde in jedem Spiel treffen. Zwar blieb er im Gruppenspiel gegen die USA und im Halbfinale gegen Südafrika ohne Torerfolg, doch mit seinem Doppelschlag im Finale im Ellis Park Stadium schraubte er zumindest seine durchschnittliche Trefferquote auf ein Tor pro Spiel, was ihm den Goldenen Schuh von adidas einbrachte.

Auf den RängenAngehörige zweier berühmter Fussballpersönlichkeiten sorgten beim Finale für ganz unterschiedliche Emotionen. Vor dem Spiel verlas Marc-Scott Foe, der 14-jährige Sohn von Marc-Vivien Foe, eine emotionale Ansprache, in der er der internationalen Fussballfamilie für die Unterstützung seiner Familie seit dem tragischen Tod seines Vaters beim FIFA Konföderationen-Pokal 2003 dankte. Der Ex-Spieler von Manchester City und Olympique Lyon war vor sechs Jahren im Finale des "Festivals der Meister" zusammengebrochen und kurze Zeit später im Krankenhaus verstorben.

Nach der Partie gab es dann Jubel und Beifall für Zenani Mandela, die Großenkelin von Nelson Mandela, die den Pokal für die Siegerehrung auf das Podium brachte.

Ihre Meinung zähltIst Brasilien ein würdiger Gewinner des FIFA Konföderationen-Pokals Südafrika 2009? Klicken Sie auf "Kommentar hinzufügen", um uns Ihre Meinung mitzuteilen. Denken Sie dabei bitte daran, dass Ihre Kommentare stets klar, respektvoll und sachbezogen sein sollten.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Lucio of Brazil lifts the trophy following his team's victory

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

"Auriverdes" verteidigen Titel

28 Jun 2009

Official Awards FIFA Confederations Cup South Africa 2009

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Official Awards FIFA Confederations Cup South Afri...

28 Jun 2009

Brazil - USA: all the action

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Brazil - USA: all the action

28 Jun 2009

South Africa-Spain: second-half of the third place playoff

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

South Africa-Spain: second-half of the third place...

28 Jun 2009

USA dejected after losing the final of the FIFA Confederations Cup 2009

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

USA dejected after losing the final of the FIFA Co...

28 Jun 2009

Brazil celebrates winning the FIFA Confederations Cup 2009

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Brazil celebrates winning the FIFA Confederations ...

28 Jun 2009

The closing ceremony of the FIFA Confederations Cup

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

The closing ceremony of the FIFA Confederations Cu...

28 Jun 2009

Xabi Alonso (#14) of Spain is congratulated by team mates after scoring

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Dritter Platz für Spanien

28 Jun 2009

Andre Santos of Brazil celebrates

FIFA Konföderationen-Pokal 2009

Der Finaltag in Zahlen

28 Jun 2009