FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013

FIFA Konföderationen-Pokal Brasilien 2013

15 Juni - 30 Juni

FIFA Konföderationen-Pokal 2013

"Seleção" macht den Titeltraum perfekt

The Brazil players and coaching staff celebrate with the trophy
© Getty Images

*TAGESRÜCKBLICK – *Gemeinhin wurde erwartet, dass Spanien den FIFA Konföderationen-Pokal im Maracanã-Stadion zu seiner beeindruckenden Trophäensammlung hinzufügen würde. Brasilien schlug den Spaniern nicht nur ein Schnippchen, sondern legte einen Auftritt aufs Parkett, der der Weltmeister-Generation von Garrincha und Pelé, "The beautiful Team" von 1970, und der genialen Auswahl um Zico von 1982 alle Ehre machte.

Es dauerte gerade einmal zwei Minuten, bis Fred den Geräuschpegel im Maracanã mit einem Supertor auf eine Lautstärke anschwellen ließ, die mit einem NASA-Stützpunkt beim Start eines Space-Shuttles vergleichbar war. Mitte der ersten Halbzeit schaffte es der groß gewachsene, bullige David Luiz dann, eine der spektakulärsten Rettungstaten der Geschichte zu vollbringen. Pedro, dessen Schussversuch er abwehrte, lief zur Halbzeit sogar zu dem Innenverteidiger des FC Chelsea hinüber und drückte seine Bewunderung aus! Neymar erzielte kurz vor der Pause das 2:0. Mit seinem schwächeren linken Fuß setzte er das runde Leder unter die Querlatte und zeigte einmal mehr, warum der FC Barcelona jüngst 57 Millionen Euro für ihn auf den Tisch gelegt hat. Fred versenkte die Kugel zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 3:0 im Netz, aber es sollte an diesem Abend noch dicker kommen für Spanien. Sergio Ramos verschoss einen Elfmeter und Gerard Piqué wurde des Feldes verwiesen, nachdem er Neymar nur mit einer Notbremse stoppen konnte.

Zuvor unterlag Uruguay den Italienern im Spiel um Platz drei im Elfmeterschießen, obwohl Edinson Cavani in der regulären Spielzeit ein Doppelpack gelang. Einer der Treffer war ein wunderschönes Freistoßtor. Für die größten Schlagzeilen dieser Partie sorgte Gianluigi Buffon. Am Tag seines 133. Länderspiels – er hat damit nur noch drei Spiele Rückstand auf den italienischen Rekordnationalspieler Fabio Cannavaro – hielt der 35-jährige italienische Schlussmann im Elfmeterschießen gleich drei Elfer.

Aber Brasilien und Uruguay waren nicht die einzigen Gewinner des heutigen Abends. Es können sich nämlich auch all die glücklich schätzen, die nächstes Jahr zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in das südamerikanische Land reisen. Einmal mehr sorgten die fussballbegeisterten brasilianischen Fans nämlich für eine unglaubliche Gänsehautatmosphäre, die sich mit Worten kaum beschreiben lässt. Wenn Sie es nicht ohnehin schon geplant haben, sollten Sie sich daher noch einmal überlegen, ob Sie nächstes Jahr nicht doch zum größten Ereignis der Sportgeschichte reisen wollen.
* Die Lehren des SpieltagesBrasilien geht am 12. Juni 2014 als Titelträger des FIFA Konföderationen-Pokals ins Rennen und hat diesen Wettbewerb damit zum vierten Mal gewonnen. Nachdem die *Seleção das Festival der Meister 1997, 2005 und 2009 gewinnen konnte, gelang es ihr danach jeweils nicht, sich den Titel auf der ganz großen Fussballbühne zu sichern. Kann das Team von Luiz Felipe Scolari dieser Statistik ein Ende setzen?
* *Tor des Tages
Alessandro Diamanti ist seit langem dafür bekannt, dass er spektakuläre Freistöße treten kann. Beispielsweise drehte er den Ball in der Partie des FC Bologna gegen Inter Mailand auf spektakuläre Weise ins Netz, und vor sechs Monaten war er dann mit einem Kunstschuss aus fast 35 Metern gegen Atlanta Bergamo noch einmal erfolgreich und verhalf I Rossoblù damit zu einem Sieg. Da Italiens Standardspezialist Andrea Pirlo, der beim 2:1-Sieg der Azzurri gegen Mexiko in der Gruppenphase eine Kostprobe seines Könnens gab, im Spiel um Platz drei nicht auf dem Platz stand, erhielt Diamanti nun auch in der Nationalmannschaft die Chance, seine Kunst zu zeigen. In der 73. Spielminute bekam das Team von Cesare Prandelli einen Freistoß zugesprochen und Diamanti trat an. Er nutzte die Chance, die er durch die Verletzung seines Teamkameraden bekam, indem er den Ball mit viel Effet über die Mauer ins untere Toreck beförderte – ein wahrhaft meisterlicher Schuss.
* *Zahl des Tages * *24 - zum 24. Mal ging Brasilien in der Geschichte des FIFA Konföderationen-Pokals in Führung und verlor anschließend nicht. Die Seleção siegte beeindruckende 22 Mal und spielte dreimal Unentschieden.

Tweet des Tages

>

Congratulations Brazil. I love my country! God bless Brazil forever. pic.twitter.com/6KGYQqjGgI

— Pelé (@Pele) July 1, 2013

* Die nächsten Spiele*

347 Tage müssen die Fans warten, bis in Brasilien das nächste internationale Fussballturnier startet. Wenn der hochklassige Fussball und die unbeschreibliche Atmosphäre in den Stadien bei diesem FIFA Konföderationen-Pokal ein Vorgeschmack auf das war, was uns bei der 20. Auflage der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft erwartet, dann könnte es die beste aller Zeiten werden.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Uruguay-Italy (FIFA Confederations Cup Brazil 2013)

FIFA Konföderationen-Pokal

Uruguay-Italy (FIFA Confederations Cup Brazil 2013...

30 Jun 2013

Brazil-Spain (FIFA Confederations Cup Brazil 2013 Final)

FIFA Konföderationen-Pokal

Brazil-Spain (FIFA Confederations Cup Brazil 2013 ...

30 Jun 2013

Brasilien feiert Titelgewinn

FIFA Konföderationen-Pokal

Brasilien feiert Titelgewinn

01 Jul 2013

FIFA Konföderationen-Pokal 2013

FIFA und Finalisten zeigen Solidarität mit Mandela

30 Jun 2013