FIFA Konföderationen-Pokal

Löw: "Heute ging es um alles oder nichts"

(FIFA.com)
Joachim Low, coach of Germany and Joshua Kimmich of Germany celebrate winning Group B
© Getty Images

Für den Nationaltrainer Kameruns, Hugo Broos, hat diese Partie die aktuellen Schwächen seines Teams offenbart. "Ich bin von unserer Leistung hier nicht überrascht. Ich habe immer gesagt, dass Kamerun eines der besten Teams Afrikas ist. Aber im Vergleich zu modernen Mannschaften wie Deutschland besteht noch ein großer Niveauunterschied", sagte der Belgier, der dies auf die Probleme in Infrastruktur und Ausbildung zurückführt. "Wenn ich Deutschland sehe: Sie haben eine Zeit lang nicht mehr gewonnen und ihr Ausbildungssystem grundlegend verändert." 

Joachim Löw hingegen ist stolz auf seine Spieler und betonte, dass der Einzug ins Halbfinale keine Selbstverständlichkeit war. "Heute ging es um Alles oder Nichts", sagte Löw, der heute sein 150. Spiel als Nationaltrainer Deutschlands und den 100. Sieg feierte. "Dass wir nicht früher getroffen haben, lag an uns selbst. Meine Spieler sind jung und waren in der ersten Halbzeit nervös. Ein Fehler hätte das Aus bedeuten können. Kamerun hat uns zwar Räume gelassen, aber wir haben sie nicht nutzen können."

FCC auf Twitter* | FCC auf Facebook | FCC auf IG*

Empfohlene Artikel

FIFA Konföderationen-Pokal

Deutschland schlägt Kamerun und holt Gruppensieg

25 Jun 2017

FIFA Konföderationen-Pokal

Russland 2017: Deutschland - Kamerun 3:1

25 Jun 2017

FIFA Konföderationen-Pokal

Russland 2017: Deutschland - Kamerun

25 Jun 2017