FIFA Konföderationen-Pokal Mexico 1999

FIFA Konföderationen-Pokal Mexico 1999

24 Juli - 4 August

;

Mexiko überrascht Brasilien in spannendem Finale

"Mexiko ist ein fantastischer Spielort. Viele Zuschauer und eine großartige Stimmung, die bereits zwei unterhaltsame Weltmeisterschaften ermöglicht haben [1970 und 1986]."

Diese Worte äußerte der brasilianische Trainer Vanderlei Luxemburgo vor dem FIFA Konföderationen-Pokal 1999. Damit ließ er jedoch erkennen, dass Mexiko sicherlich ein großartiger Gastgeber sein würde, aber nicht unbedingt ein Konkurrent um den Titel.

*El Tri *war beim vorangegangenen "Festival der Champions" mit einem 1:3 gegen Australien in der Vorrunde gescheitert und hatte es in sieben ihrer bis dahin elf Teilnahmen an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ nicht geschafft, die K.o.-Phase zu erreichen.

Dennoch meisterten die Mexikaner mit einem überragenden Cuauhtemoc Blanco die Gruppe A mit Bravour und setzten sich gegen Saudiarabien (5:1), Ägypten (2:2) und Bolivien (1:0) durch.

Somit qualifizierte man sich für das Halbfinale gegen den nördlichen Nachbarn, den wohl niemand auf die leichte Schulter nahm. Da sowohl der mexikanische Torhüter Jorge Campos als auch sein U.S.-amerikanisches Pendant Kasey Keller überragende Leistungen zeigten, erzielte Blanco das Tor des Tages erst in der Verlängerung.

Das Endspiel gegen die Elf von Manuel Lapuente sollte die Brasilianer nicht vor allzu große Schwierigkeiten stellen. Die Südamerikaner hatten die letzten fünf Duelle gegen Mexiko allesamt gewonnen, verfügten über einen jungen Ronaldinho in Topform und hatten im Halbfinale Saudiarabien mit 8:2 aus dem Stadion gefegt.

Vor den über 110.000 Zuschauern im Azteken-Stadion brillierte die brasilianische Nummer sieben mit einer Topleistung. Doch dies galt auch für die mexikanische Nummer zehn. Nach einem starken Dribbling gelang Blanco in einer dramatischen Partie der Siegtreffer zum 4:3 (die Höhepunkte sind im Video zu sehen).

"Ich habe großartige Erinnerungen an das Endspiel im Azteken-Stadion, denn diese Arena verfügt über eine einzigartige Atmosphäre", sagte Rafael Márquez im Gespräch mit der FIFA. "Die Fans sorgten für eine großartige Stimmung und eine unglaubliche Atmosphäre."

"Wenn ich an all meine Erfolge im Laufe meiner Karriere denke, hat der Gewinn des Konföderationen-Pokals in Mexiko einen ganz hohen Stellenwert. Diesen Titel zu holen, ist für jeden Spieler eine große Sache. Diesen Erfolg werde ich niemals vergessen."

;

K.-o.-Runde

;

FIFA KONFÖDERATIONEN-POKAL