EAU 2017

Luan: "Wir können es mit Real Madrid aufnehmen"

(FIFA.com)
Luan of Gremio looks on
© Getty Images
  • Grêmio will ersten Klub-WM-Titel
  • Der brasilianische Klub im Endspielauf Real Madrid
  • *Luan, das Aushängeschild des Klubs: "Unser Erfolgshunger ist groß" *

"Luan? Er ist sehr gut und hat eine große Zukunft vor sich. Er ist viel im Gespräch, und das freut mich sehr." So äußerte sich Marcelo vor einigen Tagen über den Nachwuchsstar von Grêmio Porto Alegre. Der Mann, um den es hier geht, lächelt. "Er ist ein fantastischer Mensch. Er hat schon wahnsinnig viele Titel. Vielleicht kann er diesen hier ja uns überlassen!", so Luan lachend.

Wenn Real Madrid und Grêmio Porto Alegre am Samstag zum Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft antreten, werden viele Augen auf Luan gerichtet sein. "Die ganze Welt wird dieses Spiel verfolgen, das ist ein großes Privileg für uns. Wir wollen auf dem Platz alles geben und versuchen, den Titel zu holen." 

Luan im Kurzprofil

  • Luan Ghuillerme de Gracia: 24 Jahre, Stürmer
  • Stärken: Dribbling, Schnelligkeit, Kreativität
  • Bis zum Alter von 19 Jahren spielte er Futsal und wechselte dann in die Nachwuchsabteilung von Grêmio.
  • 2016: Olympische Goldmedaille mit Brasilien
  • 2017: Gewinn der Copa Libertadores und Auszeichnung als bester Spieler des Turniers. In einem WM-Qualifikationsspiel für Russland 2018 (Brasilien – Ecuador, 2:0) gibt er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Im Vorfeld des großen Finales nahm Luan sich Zeit für ein Interview mit FIFA.com, um das lang ersehnte Duell mit Real Madrid zu analysieren.

Sie haben die Endspiele des olympischen Fussballturniers und der Copa Libertadores bestritten und gewonnen. Wo würden Sie die Bedeutung des bevorstehenden Finales im Vergleich dazu einordnen?Für mich ist die Bedeutung eine ganz ähnliche. Die Olympiade war etwas ganz Besonderes, weil Brasilien nie zuvor die Goldmedaille gewonnen hatte. Mit der Copa Libertadores war es ähnlich, weil wir sie schon lange nicht mehr gewonnen hatten. Und das nun anstehende Finale der Klub-WM zählt zu den wichtigsten Spielen meiner Karriere.

Die Wertschätzung für dieses Turnier ist insbesondere in Südamerika sehr hoch. Was würde es für Sie bedeuten, die Klub-WM zu gewinnen?Es wäre ein Traum, den Titel mit dem Team zu gewinnen, bei dem ich ausgebildet wurde und mich entwickelt habe. Mit Grêmio den höchsten Titel auf Vereinsebene zu gewinnen, würde mir sehr viel bedeuten. Das wäre nicht nur für mich persönlich sehr bedeutsam, sondern auch für die Vereinsgeschichte.

Ist Real Madrid favorisiert, oder gibt es in einem Finale grundsätzlich keine Favoriten?Wir sind sehr erfolgshungrig. Real ist natürlich aufgrund der großen Stars im Team favorisiert, darunter auch der Weltfussballer des Jahres. Wir wollen genauso spielen wie das ganze Jahr hindurch, und mit der Spielweise auftreten, die uns zum Sieg in der Copa Libertadores verholfen hat.

Grêmio hat im Halbfinale eine gewisse Nervosität an den Tag gelegt und sich gegen Pachuca sehr schwer getan. Glauben Sie, dass die Mannschaft besser spielen muss, um gegen Madrid eine Chance zu haben?Ja, wir müssen besser spielen, aber ich glaube, das werden wir auch schaffen. Die erste Partie dieser Klub-WM war etwas ganz Neues, besonders für mich, und wir waren in der ersten Halbzeit etwas nervös. Später haben wir dann zu unserem Rhythmus gefunden und viele Chancen herausgespielt. Wir hätten sogar noch mehr herausspielen können. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben und jetzt im Finale stehen. Nun folgt ein ganz anderes Spiel. Die Nervosität ist weg und wir sind mental auf die Partie vorbereitet.

Stehen Sie unter dem Druck zeigen zu müssen, dass eine südamerikanische Mannschaft auf Augenhöhe mit einem europäischen Spitzenklub spielen kann?Alle Teams in diesem Turnier haben viel Qualität. Unser Spiel gegen Pachuca war schwierig. Madrid musste ebenfalls ein schwieriges Spiel bestreiten. Die Spiele waren eng. Jetzt müssen wir hier zeigen, warum wir Südamerikameister geworden sind. Wir können es mit Madrid aufnehmen. Die Qualität ist da.

Gegen Pachuca fiel der Siegtreffer, nachdem man die Abwehr der Mexikaner mit einem schnellen Angriff überwunden hatte. Was könnte gegen Madrid der Schlüssel zum Erfolg sein?Wir müssen das Team noch etwas eingehender analysieren, um herauszufinden, wo wir die Abwehr durchbrechen und gleichzeitig verhindern können, dass sie unsere knacken. Es wird ein taktisch geprägtes Spiel werden.

Über 2000 Grêmio-Fans sind in die Emirate gereist, um Ihr Team zu unterstützen. Was bedeutet das für die Mannschaft?Sie zeigen uns, dass sie an uns glauben, denn sonst hätten sie den langen Weg hierher sicher nicht angetreten! Jetzt müssen wir dieses Vertrauen auf dem Platz rechtfertigen. Wir müssen laufen und engagiert auftreten. Das Ergebnis hängt von unserem Einsatz ab. Wir freuen uns sehr darüber, dass sie eine so weite Reise auf sich genommen haben, um uns zur Seite zu stehen.

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

VAE 2017: Gremio - Pachuca 1:0 (n.V.)

12 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

VAE 2017: Grêmio - Pachuca 1:0

12 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

Real nach Rückstand ins Finale

13 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

Bale kann endlich wieder strahlen

14 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

Gremio steht als erster Finalist fest

12 Dez 2017