FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

FIFA Klub-WM 2018

Kashima und Real Madrid: Erinnerungen an 2016

© Getty Images
  • Kashima Antlers und Real Madrid vor Halbfinalduell bei der FIFA Klub-WM
  • Neuauflage des Endspiels von 2016
  • Die Teams kreuzen in Abu Dhabi die Klingen

Bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft kommt es mit dem bevorstehenden Halbfinalduell zwischen den Kashima Antlers und Real Madrid zu einer Neuauflage des Endspiels von 2016. Vor zwei Jahren trafen die beiden Teams in Yokohama aufeinander. Die Japaner gingen damals dank eines Doppelpacks von Gaku Shibasaki in der zweiten Halbzeit sogar in Führung gegen den europäischen Spitzenklub.

Da brauchte es schon eine herausragende Leistung von Cristiano Ronaldo, der Real Madrid doch noch zum zweiten Titelgewinn bei der FIFA Klub-WM verhalf. In der Verlängerung komplettierte er damals seinen Hattrick zum 4:2-Sieg für den spanischen Klub.

Nun treffen die Teams in Abu Dhabi erneut aufeinander und dieses Mal geht es um den Einzug ins Finale.

Halbfinale Kashima Antlers - Real Madrid
Wo? Zayed Sports City Stadium, Abu Dhabi
Wann? Mittwoch, 19. Dezember um 20:30 Uhr (Ortszeit)

Die Erinnerungen an das Endspiel von 2016 sind bei vielen Spielern im Kader der Kashima Antlers noch frisch. Nicht weniger als sechs Spieler aus dem Endspiel vor zwei Jahren trugen am Samstag zum Sieg gegen Chivas Guadalajara bei.

Dieses Mal sind die Japaner als Gewinner der AFC Champions League am Start und die sechs Veteranen werden ihren Teamkameraden in der Umkleide sicher den ein oder anderen Tipp geben. Einer der Veteranen von 2016 ist Shoma Doi, der schon am Samstag von den damals gelernten Lektionen sprach: "Wir wissen, dass sie sofort zuschlagen werden, wenn wir auch nur einen Moment lang unkonzentriert sind", so seine Überzeugung. "Das haben wir im Finale von 2016 gelernt. Und genau das wollen wir nicht noch einmal erleben."

Kashimas Trainer Go Oiwa war bei dem damaligen Finale als Assistenztrainer von Masatada Ishii dabei. Er weiß, dass das neuerliche Aufeinandertreffen der beiden Teams die Fans fasziniert: "Im Finale von 2016 haben wir viele Zuschauer ziemlich beeindruckt. Wir wollten gegen Madrid gewinnen und sind mit dieser Einstellung in die Partie gegangen. Aber wir haben verloren und das war natürlich eine Enttäuschung. Nun bekommen wir eine Bühne, um Abhilfe zu schaffen. Und wir haben uns diese Gelegenheit selbst erarbeitet. Das ist ein gutes Gefühl. Das Spiel wird jedenfalls sehr viel Aufmerksamkeit erregen."

Wenn die Kashima Antlers am Mittwoch auf Revanche sinnen, können sie sich dabei auf ihre leidenschaftlichen Fans verlassen, die sie während der Partie rückhaltlos unterstützen werden. 2016 war das Team als Vertreter des Gastgeberlandes mit der lautstarken Kulisse im Rücken entgegen allen Erwartungen bis ins Finale gestürmt. Dieses Mal mussten die eingefleischten Fans eine lange Reise aus der Region Kanto in Japan zurücklegen, um den AFC-Champion bei seiner zweiten Turnierteilnahme zu unterstützen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel