FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

11 Dezember - 21 Dezember

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Als Raja Casablanca alle Erwartungen übertraf

Kaum jemand erwartete, dass Raja Casablanca als Vertreter des Gastgeberlandes Marokko bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013 viel Eindruck hinterlassen würde. Schließlich bestand die Konkurrenz aus den sechs kontinentalen Champions. Doch der marokkanische Meister übertraf sämtliche Erwartungen und erreichte nach einer Reihe beeindruckender Leistungen am Ende das Spiel um den Titel.

Im ersten Spiel gegen Auckland City setzte sich Raja Casablanca durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 2:1 durch. Es folgten ein Sieg nach Verlängerung gegen den CONCACAF-Meister Monterrey aus Mexiko und ein weiterer Erfolg gegen Südamerika-Champion Atlético Mineiro mit Ronaldinho. Damit stand das Team im eigenen Land im Finale des Wettbewerbs gegen Bayern München. Die ganz große Sensation blieb zwar aus – Bayern gewann das Finale mit 2:0 –, aber dennoch werden die Marokkaner und ihre leidenschaftlichen, grün gekleideten Anhänger dieses Turnier wohl niemals vergessen.

Das Filmmaterial stammt aus dem FIFA-Videoarchiv der bedeutendsten Kapitel aus der Geschichte der FIFA Klub-Weltmeisterschaft.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Bayern jubeln in Marokko

23 Dez 2013

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Bayern schreibt in Marokko Geschichte

22 Dez 2013