FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

11 Dezember - 21 Dezember

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Ribéry: "Atmosphäre wird super"

Franck Ribery of Bayern Muenchen gives instructions during a training session
© Getty Images

Ein Spieler wird immer wieder stellvertretend für die guten Leistungen des FC Bayern München im Jahr 2013 genannt: Franck Ribéry. Der Franzose spielte stark auf und war entscheidend für die vielen Titelgewinne in den letzten Monaten.

Die Deutsche Meisterschaft holten Ribéry und seine Teamkollegen mit großem Abstand, dabei stellten sie einen neuen Rekord nach dem anderen auf. Auch den DFB-Pokal und die UEFA Champions League konnten die Münchener gewinnen, dazu kam noch der Triumph im UEFA Superpokal.

In der Bundesliga steht der deutsche Rekordmeister aktuell wieder an der Spitze, und sowohl im Pokal als auch in der europäischen *Königsklasse *ist man noch vertreten. Doch das Jahr ist noch nicht beendet, und Ribéry will noch mehr: Der Sieg bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft in Marokko soll die Krönung eines denkwürdigen 2013 werden.

Auf den vielen Titeln möchte sich der Außenstürmer nicht ausruhen, sondern am liebsten weitere Trophäen sammeln, wie er im Gespräch mit FIFA.com betont: "Es war eine geile Saison, wir haben es sehr gut gemacht. Ich will aber immer noch weiter gewinnen, das ist meine Mentalität. Der Druck ist ja auch nicht weniger geworden, wir müssen und wollen immer gewinnen.“ Den nächsten Titel soll es für ihn am kommenden Samstag in Marrakesch geben. Gegner im Finale der Klub-WM ist Gastgeber Raja Casablanca.

Die Marokkaner haben fast ein ganzes Land und atemberaubende Fans in ihrem Rücken. Die Stimmung im Halbfinale gegen Atletico Mineiro war wie bereits in den vorherigen Partien grandios. Ribéry freut sich schon auf ein ähnliches Ambiente im Endspiel. "Wir haben das Halbfinale im Hotel am Fernseher verfolgt. Die Atmosphäre im Finale wird sicher auch super.“

"Sie spielen mit Herz"
Der marokkanische Meister ist die Überraschung des laufenden Turniers. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Ribéry den Gegner keinesfalls unterschätzen will, auch wenn er sich sicher ist, dass die Bayern die bessere Mannschaft sind. "Wir dürfen nicht denken, dass es einfach wird. Wir müssen sehr konzentriert und seriös spielen. Es ist eine gute marokkanische Mannschaft.“

Nach dem Schlusspfiff im Halbfinale waren die Spieler von Casablanca außer sich vor Freude und fingen an, Erinnerungsstücke vom Gegner zu sammeln. Das Equipment von Superstar Ronaldinho war dabei besonders begehrt. Die Bilder, wie dem Brasilianer die Schuhe förmlich von den Füßen gerissen wurden, hat natürlich auch Europas Fussballer der Jahres gesehen.

Der Franzose ist in Marokko äußerst beliebt, daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass ihm ähnliches passieren könnte. Davor hat Ribéry jedoch keine Angst, er findet es sogar vielmehr positiv, wie er lachend erzählt. "Ich finde das gut. Sie spielen mit Herz und sind auch einfach Fans. Ich fand das schön, auch wie Ronaldinho das gemacht hat.“ Mehrere Paar Schuhe oder zusätzliche Trikots könne er aber dennoch leider nicht einpacken.

Packen wird er dagegen nach dem Endspiel seinen Koffer und in den Urlaub fahren, denn die Winterpause steht an. In der spielfreien Zeit, bis zum Beginn der Vorbereitung auf die Rückrunde, möchte Ribéry komplett abschalten. Dies sei wichtig für den Körper und auch den Kopf, wie er betont. Sein Reiseziel steht auch schon fest: "Ich gehe mit der Familie nach Frankreich und will dort mit ihnen Zeit verbringen.“

Damit er die Ferien mit seinen Liebsten auch richtig genießen kann, hat er nur noch einen Wunsch: "Hoffentlich gewinnen wir am Samstag, dann ist es natürlich viel schöner.“

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Marokko 2013 : Guangzhou Evergrande FC - FC Bayern Munich

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Marokko 2013 : Guangzhou Evergrande FC - FC Bayern...

17 Dez 2013

Raja Casablanca feiert den Finaleinzug

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Raja Casablanca feiert den Finaleinzug

18 Dez 2013

Ronaldinho and Jo of Atletico Mineiro look dejected

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Ronaldinho: "Es war ein fantastisches Jahr"

19 Dez 2013

Claudio Pizarro of Bayern Muenchen in action

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Pizarro: Fast wunschlos glücklich

19 Dez 2013