FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

11 Dezember - 21 Dezember

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Preise für Bayern-Duo und Iajour

© Getty Images

Im Anschluss an das Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013 ist Franck Ribéry von der Technischen Studien-Gruppe der FIFA (TSG) zum besten Spieler des Turniers gewählt worden. Nach zwei starken Partien und einem technisch anspruchsvollen Tor beim 3:0-Sieg seines Teams im Halbfinale gegen Guangzhou Evergrande FC wurde der französische Nationalspieler in Reihen des FC Bayern München mit dem Goldenen Ball von adidas sowie dem TOYOTA Award ausgezeichnet. Nachfolgend ein Überblick über alle Auszeichnungen des Turniers:

Goldener Ball von adidas und TOYOTA Award: Franck Ribéry (FC Bayern München)
Wenn immer der quirlige Franzose am Ball war, ging ein Raunen durch das Stadion. Mit seinen trickreichen Dribblings und schnellen Antritten begeisterte Ribéry das Publikum und knüpfte nahtlos an seine starken Leistungen im Jahr 2013 an. Der Kandidat auf den Gewinn des FIFA Ballon d’Or kreierte nicht nur zahlreiche Chancen seines Teams, sondern brachte die Bayern im Halbfinale gegen Guangzhou Evergrande FC mit seinem trockenen Volleyschuss zum 1:0 auch auf die Siegerstraße. Der Gewinn des Goldenen Balls von adidas und des TOYOTA Awards krönt ein denkwürdiges Jahr für Ribéry, der neben dem Titelgewinn damit auch die höchste individuelle Auszeichnung bei der FIFA Klub-WM 2013 bejubeln durfte.

Silberner Ball von adidas: Philipp Lahm (FC Bayern München)
Der Kapitän des FC Bayern war Denker und Lenker im defensiven Mittelfeld. Er trieb seine Mannschaft unermüdlich an, gewann zahlreiche Zweikämpfe und lancierte immer wieder gefährliche Angriffe. Lahm präsentierte sich als vorbildlicher Leader, agierte auf höchstem Niveau fehlerfrei und fand mit seinen klugen Zuspielen immer wieder Lücken in den gegnerischen Abwehrreihen. Lohn für seine großartigen Leistungen ist der Silberne Ball von adidas.

Bronzener Ball von adidas: Mouhssine Iajour (Raja Casablanca)
Auch wenn es für Raja Casablanca am Ende nicht zur Sensation reichte, spielten die Marokkaner ein grandioses Turnier. Vor allem Stürmer Mouhssine Iajour wusste in allen vier Partien zu überzeugen und strahlte eine enorme Torgefahr aus. Der quirlige Angreifer war ein stetiger Unruheherd und glänzte sowohl als unermüdlicher Arbeiter als auch als Vollstrecker. Mit zwei Toren war er maßgeblich am überraschenden Finaleinzug seines Teams beteiligt. Der Gewinn des Bronzenen Balls von adidas ist für Iajour sicher mehr als nur ein Trostpreis.

Gewinner der Fairplay-Auszeichnung: FC Bayern München
Der Gewinner der UEFA Champions League war nicht nur die erfolgreichste Mannschaft bei der FIFA Klub-WM 2013, sondern überdies auch die fairste. Die Spieler von Trainer Josep Guardiola sahen in ihren beiden Partien keine einzige Gelbe Karten. Der Gewinn der Fairplay-Auszeichnung rundet einen gelungenen Auftritt des deutschen Rekordmeisters in Marokko ab.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Auszeichnungen der FIFA Klub-WM 2013

22 Dez 2013

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Marokko 2013 : FC Bayern München - Raja Casablanca

21 Dez 2013

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2013

Mineiro: Aus Sorge wird Erleichterung

21 Dez 2013