FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2016

8 Dezember - 18 Dezember

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

"Krähen" verpassen Einzug in die Gruppenphase

Given Singuluma and Mulota Kabangu of TP Mazembe look dejected
© Getty Images

Bei der Auslosung der Gruppenphase der CAF Champions League werden nordafrikanische Teams die Hälfte des Tableaus einnehmen. Gleich vier Mannschaften aus dieser Region stehen nach diesem Wochenende als Teilnehmer dieser Turnierphase fest. Zu den prominenten Leidtragenden dieses Trends gehört der Titelverteidiger TP Mazembe, der gegen den marokkanischen Vertreter Wydad Casablanca ausschied. Die beiden Erstplatzierten der zwei Gruppen ziehen in das Halbfinale ein. Der Sieger des Wettbewerbs wird den Kontinent bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Ende dieses Jahres in Japan vertreten.

Das Spiel der Woche
MO Bejaia - Zamalek 1:1

Der Kairoer Spitzenklub Zamalek kann sich nicht nur bei einem, sondern gleich bei zwei Torhütern dafür bedanken, in die nächste Runde eingezogen zu sein. Der fünfmalige Klub-Afrikameister musste eine 2:0-Führung aus dem Hinspiel verteidigen. Über weite Strecken der Partie wurde er von den algerischen Gastgebern, die von einem frenetischen Publikum angespornt wurden, in die eigene Hälfte gedrängt. In der ersten Halbzeit verhinderte Ahmed El Shenawy mit mehreren fantastischen Paraden, dass Bejaia in Führung gehen konnte. Doch der ägyptische Nationaltorwart musste in der Pause verletzt ausgewechselt werden. Sein Ersatzmann Mahmoud "Gennesh" Abdel Rahim knüpfte dort an, wo sein Teamkamerad aufgehört hatte und glänzte ebenfalls mit bemerkenswerten Rettungstaten. In der 57. Minute aber war er gegen Faouzi Yaya chancenlos. Bejaia warf daraufhin endgültig alles nach vorne, doch der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Stattdessen vollzogen die Gäste in der Schlussphase den Ausgleich durch Einwechselspieler Ahmed Hamoudi. Die Ägypter zogen mit dem Gesamtergebnis von 3:1 in die Gruppenphase ein.

Die Überraschung*
Etoile du Sahel - Enyimba 3:0
*Nach dem 3:0-Hinspielerfolg gegen den kontinentalen Meister von 2007 hatte Enyimba eigentlich erwartet, eine recht angenehme Dienstreise nach Tunesien zu erleben. Doch Hamza Lahmar brachte die Gastgeber schon in der ersten Hälfte in Führung. Nach der Pause sorgte Diogo Acosta mit einem Doppelpack für den Ausgleich in der Gesamtwertung. Gegen die vom Heimpublikum angefeuerten Tunesier hatten die Gäste alle Hände voll zu tun, um das 3:3 trotz des großen Drucks bis zum Elfmeterschießen zu halten. Am Ende avancierte Torhüter Theophilus Afelokhai zum Helden des nigerianischen Teams, das mit 4:3 die Oberhand behielt.

Die anderen Spiele
Die Hoffnungen von TP Mazembe auf eine erfolgreiche Titelverteidigung wurden von John Toshacks Wydad Casablanca zunichte gemacht. Nach der 0:2-Niederlage im Hinspiel kamen die Krähen vor eigenem Publikum in Lubumbashi nicht über ein 1:1 hinaus, so dass die Marokkaner das Duell mit 3:1 für sich entschieden. Mit dem Führungstreffer in der ersten Halbzeit hatte Salif Coulibaly den Gastgebern, die über weite Strecken überlegen waren und zweimal am Gebälk scheiterten, zwar etwas Hoffnung gemacht. Das dringend benötigte zweite Tor aber sollte nicht gelingen. In der Nachspielzeit sorgte dagegen Reda Hajhouj mit dem Ausgleichstreffer für die endgültige Entscheidung. Al Ahly aus Kairo wiederum, mit acht Titeln kontinentaler Rekordmeister, benötigte ein Tor in der vierten Minute der Nachspielzeit, um den Widerstand von Young Africans zu brechen. Die Gäste aus Tansania hatten bis zum Ende der regulären Spielzeit ein 1:1 gehalten und damit das Ergebnis des Hinspiels ausgeglichen. Kapitän Hossam Ghaly hatte den ägyptischen Spitzenklub kurz nach der Pause in Führung gebracht, aber Donald Ngoma schockte das Heimpublikum mit dem Ausgleichstreffer. Als alles auf ein Elfmeterschießen hindeutete, gelang Abdallah Saied mit einem kraftvollen Kopfballtreffer der Last-Minute-Sieg, der Al Ahly das Weiterkommen bescherte.

Der zweimalige kontinentale Champion ES Setif musste ebenfalls lange zittern. Gegen den letztjährigen Halbfinalisten Al Merreikh kamen die Algerier vor eigenem Publikum nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Da die Hinspielpartie in Sudan 2:2 endete, zog der Gewinner von 2014 dank der Auswärtstorregel in die nächste Runde ein. ASEC Mimosas unterlag 1:2 gegen den libyschen Vertreter Al Ahli, qualifizierte sich aber nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel dennoch für die Gruppenphase. ZESCO United schließlich konnte als einziges Team dieser zweiten Runde beide Partien gewinnen und ließ auf den 3:1-Auswärtserfolg bei Stade Malien ein 2:1 im heimischen Stadion folgen.

Der Spieler der Woche
Der junge Stürmer von AS Vita Club, Kule Mbombo, avancierte gegen den südafrikanischen Vertreter Mamelodi Sundowns zum entscheidenden Akteur seines Teams. Schon in der Hinspielbegegnung hatte der 19-Jährige in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielt. Noch wichtiger aber war sein Auswärtstor in Pretoria, durch das die Kongolesen mit zwei Toren in Führung gingen. Am Ende stand ein 2:2-Gesamtergebnis, das für AS Vita dank der Auswärtstorregel zum Weiterkommen reichte.

Die Statistik 2 –So viele Tore hat der Schlussmann von ASEC Mimosas, Herve Kouakou Koffi, in seinen sechs Einsätzen im diesjährigen Wettbewerb kassiert. Beide fielen im Rückspiel gegen den libyschen Verein Al Ahli in dieser Woche. 

Das Zitat
"Wir zahlen Lehrgeld. Wir lernen und sammeln Erfahrung. Wir sind in diesem Spiel noch Babys. Wir sind einen Schritt weiter gekommen [als letzte Saison], also haben wir etwas gelernt." Pitso Mosimane (Trainer, Mamelodi Sundowns)

Ihre Meinung zählt!
Kann ZESCO United als nur zweites Team aus Sambia das Finale des wichtigsten Vereinswettbewerbs Afrikas erreichen? 1990 verloren die Nkana Red Devils im Elfmeterschießen gegen JS Kabylie.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Egypt's Mohamed Saleh (R) and Nigeria's Stanley Amuzie jump for the ball

FIFA Konföderationen-Pokal

Nigeria unter Schock - Marokko bucht Ticket

30 Mrz 2016

Tor von Rainford Kalaba

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2015

Tor von Rainford Kalaba

16 Dez 2015

Ein Blick in die Umkleide von TP Mazembe

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2015

Ein Blick in die Umkleide von TP Mazembe

16 Dez 2015

ES Setif - Western Sydney (FIFA Klub-WM 2014)

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2014

ES Setif - Western Sydney (FIFA Klub-WM 2014)

10 Dez 2015

ES Setif - Auckland City FC (FIFA Klub-WM 2014)

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2014

ES Setif - Auckland City FC (FIFA Klub-WM 2014)

09 Dez 2015

TP Mazembe - USM Alger 2:0 (CAF Champions League Finale, Rückspiel)

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2015

TP Mazembe - USM Alger 2:0 (CAF Champions League F...

08 Nov 2015