FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

Al Ain kommt weiter

Klub-WM startet mit Sechs-Tore-Feuerwerk

Caio of Al Ain celebrates
© Getty Images

Trotz eines 0:3-Rückstandes konnte Al Ain im Eröffnungsspiel der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018 noch die Verlängerung gegen Team Wellington erzwingen und setzte sich am Ende im Elfmeterschießen mit 4:3 durch.

Die Neuseeländer gingen im Hazza Bin Zayed Stadion nach elf Minuten in Führung: Der Argentinier Mario Barcia versenkte den Ball mit einem kraftvollen Schuss aus gut 30 Metern im Netz - ein Traumtor zum Auftakt dieses Turniers.

Vier Minuten danach konnte Team Welly die Führung ausbauen, als Aaron Clapham den Pass von Andy Bevin abgebrüht flach versenkte.

Al Ain feiert danach zwar zunächst den Anschlusstreffer durch Caio, doch der Video-Schiedsrichterassistent meldete ein Foulspiel vor diesem Tor, so dass es nicht gegeben wurde.

Die Kiwis erhöhten durch den ungedeckten Mario Illich, der nach Henry Camerons Eckball erfolgreich war, letztendlich sogar auf 3:0.

Zoran Mamics Mannschaft konnte noch vor der Pause durch Tsukasa Shiotani verkürzen. Angetrieben von den Heim-Fans und dem 1:3 verkürzte Al Ain dann auf 2:3, als Caio eine flache Hereingabe im Strafraum zu Tongo Doumbia brachte, der den Ball unter die Latte setzte.

Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich, der durch den eingewechselten Ex-Hamburger Marcus Berg nach 85 Minuten verdientermaßen auch fiel - es ging in die Verlängerung.

In dieser sollten keine Tore fallen, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Al Ains Torhüter Khalid Eisa hielt Wellingtons fünften Elfmeter von Justin Gulley, so dass es in der nächsten Runde am 15. Dezember nun zum Spiel gegen CAF-Champions-League-Sieger Esperance kommt.

Alibaba Cloud Match Award​: Khalid Eisa (Al Ain)

Mehr zu diesem Thema erfahren