FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019™

FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019™

11 Dezember - 21 Dezember

Copa Libertadores

Flamengo vs. River: Wer holt sich die Krone?

Everton (R) of Flamengo struggles for the ball with Gonzalo Montiel of River Plate
© Getty Images
  • Flamengo und River Plate stehen sich im Finale der Copa Libertadores gegenüber
  • Der amtierende Meister trifft auf den Mengão, der vor 38 Jahren zum letzten Mal im Finale stand
  • Eine Analyse der Ausgangssituation und Spielweisen

Zwei dominante Teams, die beide auf Angriffsfussball setzen und gerade eine der erfolgreichsten Phase ihrer Geschichte erleben, kämpfen um den Thron in Südamerika – und das Ticket für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019. Dieses vielversprechende Duell steht für das erste als Einzelspiel ausgetragene Finale der Copa Libertadores auf dem Programm.

Die Partie findet am Samstag statt, und auf FIFA.com finden Sie alle Informationen zu einer der spannendsten Begegnungen des Jahres.

Das Spiel Flamengo Rio de Janeiro – CA River Plate

23. November | Estadio Monumental in Lima (15:00 Uhr Ortszeit | 21:00 Uhr MEZ)

River Plate konnte in den letzten vier Jahren zweimal die Recopa Sudamericana und zweimal die Copa Libertadores gewinnen – zuletzt 2018 in Madrid gegen den Erzrivalen Boca Juniors. Damit sind die Millonarios der dominierende Klub in Südamerika, was durch den erneuten Einzug ins Finale nur bestätigt wird.

Der Gegner heißt Flamengo Rio de Janeiro, das nach der Verpflichtung des portugiesischen Trainers Jorge Jesus im Juni wieder im Aufwind ist. Die Zahlen sind beeindruckend: Seit seiner Amtsübernahme hat das Team von 31 Spielen nur zwei verloren und reist mit einer Serie von insgesamt 25 Partien ohne Niederlage im Gepäck nach Lima. O Mengão steht nach 1981 zum zweiten Mal im Finale des Turniers. Damals setzte man sich angeführt von Zico durch.

Jorge Jesus coach of Flamengo reacts
© Getty Images

Der Weg ins Finale

River blieb in der Gruppenphase ungeschlagen und setzte sich in den K.-o.-Runden gegen Cruzeiro Belo Horizonte, Cerro Porteño und die Boca Juniors durch.

Flamengo wurde Gruppensieger und gewann in der Folge gegen Emelec, Internacional Porto Alegre und Grêmio, das der Klub im Halbfinal-Rückspiel mit 5:0 abfertigte.

Wenn der Trainer der Star ist

Sowohl bei Flamengo als auch bei River ist der Blick auf die Trainerbank ganz entscheidend. Jorge Jesus hat bei Flamengo mit seinem Offensivfussball und seiner Leidenschaft eine Revolution eingeleitet. Die Fans lieben den Mister, der insbesondere für seine intensiven Trainingseinheiten, seine hohen Anforderungen und sein energisches Auftreten an der Seitenlinie während der Spiele bekannt ist.

Über Marcelo Gallardo ist bereits fast alles gesagt. In den fünf Jahren, die er als Cheftrainer im Amt ist, hat er mit den Millionarios die Hälfte aller Trophäen gewonnen, die dort in den Vitrinen stehen. Darüber hinaus hat River unter ihm die Mentalität einer offensiven Mannschaft zurückbekommen, die versucht, schönen Fussball mit Effektivität zu kombinieren.

Marcelo Gallardo head coach of River Plate celebrates qualifying to the final
© Getty Images

Flamengo – Analyse

Spielweise

In der Regel spielt das Team in Ballbesitz ein 4-1-3-2-System und schwenkt in der Defensive auf ein 4-2-2-2 um. Entscheidende Faktoren sind die vorgezogene Abwehr und das hohe Pressing. Die Spieler tauschen häufig die Positionen, um beim Gegner für Verwirrung zu sorgen, Räume aufzureißen und für Überlegenheit im Angriff zu sorgen.

Wichtige Spieler

Das Angriffsduo Bruno Henrique – Gabriel Gabigol Barbosa, früher bereits Teamkollegen beim FC Santos, bringt es in diesem Wettbewerb auf insgesamt zwölf Tore. Henrique hebelt mit seiner Schnelligkeit die gegnerischen Abwehrreihen aus, und Gabigol, das große Idol der Fangemeinde, präsentiert sich gerade in Hochform. In der Schaltzentrale überzeugen Gerson, Everton Ribeiro und Giorgian De Arrascaeta mit Einsatz, Talent und Offensivkraft.

Stärken und Schwächen

Flamengo kann auf eine gut organisierte Mannschaft zählen, die in allen Mannschaftsteilen Qualität und Talent zu bieten hat, angefangen mit dem erfahrenen Diego Alves zwischen den Pfosten und dem Innenverteidigerduo Pablo Mari und Rodrigo. Auch die Tiefe der Ersatzbank ist ein Positivfaktor.

Die Unerfahrenheit des Teams, das innerhalb weniger Monate auf die Beine gestellt wurde, könnte sich hingegen negativ auswirken.

Nicolás De La Cruz of River Plate celebrates after the match between Cruzeiro and River Plate
© Getty Images

River Plate – Analyse

Spielweise

Gallardo setzt in der Regel auf ein 4-4-2-System, vor allem aber ist er Pragmatiker. Je nach Gegner hat er auch schon mit drei Stürmern oder fünf Verteidigern spielen lassen (drei zentrale Abwehrspieler und Flügelverteidiger, die für Überlegenheit im Mittelfeld sorgen). Unabhängig von der Formation ist das Team auf Angriff ausgerichtet.

Wichtige Spieler

Franco Armani ist ein Torhüter, der Partien entscheiden kann und immer bereit ist, Wunder zu vollbringen. Javier Pínola überzeugt als Abwehrchef, und die Außenverteidiger Gonzalo Montiel und Milton Casco spielen auch in der Offensive eine wichtige Rolle. Der Mittelfeldspieler Enzo Pérez verkörpert die Spielweise Rivers und das hohe Pressing. Die schnellen Vorstöße von Nico de la Cruz und seine Unterstützung in der Defensive sind sehr wertvoll für das Team. Rafael Santos Borré reißt mit seinen Laufwegen an der Spitze Lücken für seine Mitspieler auf.

Stärken und Schwächen

Für den amtierenden Südamerikameister sprechen vor allem die Siegermentalität, die Endspielerfahrung und die Fähigkeit, aus komplizierten Situationen das Beste zu machen. Auf der Sollseite wäre vielleicht zu verzeichnen, dass sich River kollektiv derzeit nicht in Bestform präsentiert und in der Abwehr durch die Kopfballstärke und Schnelligkeit von Gabigol und Bruno Henríquez durchaus in Bedrängnis geraten könnte.

The River Plate team celebrate with the Copa Libertadores Trophy 
© Getty Images

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Rogelio Funes Mori of Monterrey celebrates

FIFA Klub-WM 2019

Mori: "Wir können gegen jeden gewinnen"

21 Nov 2019

Tottenham Hotspur v Arsenal - Barclays FA Women's Super League

#WeLiveFootball

Die Favoriten der Fans

22 Nov 2019