FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019™

FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019™

11 Dezember - 21 Dezember

FIFA Klub-WM 2019

Flamengo und De Arrascaeta zeigen ihre Widerstandskraft

Giorgian De Arrascaeta of CR Flamengo celebrates after scoring
© Getty Images

Im Wörterbuch ist Widerstandskraft wie folgt definiert:

"Die Fähigkeit, Widrigkeiten Stand zu halten und nach Krisen schnell wieder auf die Beine zu kommen."

Diese Definition passt perfekt auf das aktuelle Team von Flamengo Rio de Janeiro. Der Klub spielt nämlich eine sensationelle Saison, musste zwischenzeitlich aber auch einige Rückschläge einstecken. Die Fans waren noch dabei, die nervenaufreibende Aufholjagd im Finale der Copa Libertadores zu verarbeiten, als im Halbfinale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2019 erneut widerstreitende Emotionen auf sie einstürmten.

"Mit unserem Siegeswillen haben wir gezeigt, dass wir mental ein starkes Team sind", meint auch Giorgian de Arrascaeta, einer der Protagonisten in den Reihen von Fla bei der Aufholjagd gegen den saudischen Klub Al Hilal. Wenige Minuten vor dem Gespräch mit FIFA.com hatte er mit der im Khalifa International Stadium anwesenden Fangemeinde frenetisch den Sieg gefeiert.

"Wir galten als Favoriten, aber wir wussten, dass wir es mit einem sehr schweren Gegner zu tun bekommen würden. Es war ganz wichtig, über die vollen 90 Minuten konzentriert zu bleiben, um die Tore erzielen zu können."

Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen des frühen Treffers von Al Hilal und den Schwierigkeiten Flamengos, ins Spiel zu finden.

Giorgian De Arrascaeta of CR Flamengo celebrates with teammates after scoring his team's first goal
© Getty Images

Taktische Umstellung und Aufholjagd

"In der Halbzeitpause waren wir etwas frustriert. Wir hatten nicht das erreicht, was wir erreichen wollten." Auf die Frage, ob es eine gepfefferte Ansprache von Jorge Jesus gab, lächelt De Arrascaeta nur. "Der Trainer hat uns taktisch anders eingestellt, damit wir unsere Sache in der zweiten Halbzeit besser machen." Und dann kam die Reaktion des Brasilianer.

Der uruguayische Mittelfeldspieler war nach einem Zuspiel von Bruno Henrique allein vor dem Tor und erzielte das 1:1. "Uns ist ein schnelles Tor gelungen, und ich glaube, das war ein guter Ansporn für die weiteren Treffer."

Einfach sollte es allerdings nicht werden. Flamengo musste weiter zittern. Al Hilal ließ sich von dem Gegentreffer nicht aus dem Konzept bringen und die Brasilianer taten sich schwer mit einem weiteren Tor. Mehr als ein Fan stellte sich schon auf eine mögliche Verlängerung ein, als Bruno Henrique in der 78. Minute doch noch das 2:1 gelang. Am Ende krönte der Stürmer seinen hervorragenden Auftritt mit einer Flanke, die zu einem Eigentor der Saudis führte (82.)

"Bruno Henrique hat seine Klasse während der gesamten Saison gezeigt. Wir freuen uns alle sehr für ihn, denn er leistet einen großen Beitrag dazu, dass die Mannschaft die gewünschten Ergebnisse erzielt."

Ein Blick auf De Arrascaetas Statistiken zeigt, dass auch der Uruguayer eine Schlüsselrolle bei den Erfolgen Flamengos gespielt hat:

  • Spiele im Jahr 2019: 51
  • Tore: 18
  • Vorlagen: 19

Nach diesem emotionsgeladenen Halbfinale ist der Klub dort angekommen, wo er hin wollte und wartet nun gespannt auf den Gegner im großen Finale am Samstag. "Wir haben das Ziel erreicht. Wir wissen noch nicht, wer unser Gegner sein wird, aber die beiden in Frage kommenden Teams sind beide sehr schwer zu spielen, physisch und taktisch sehr stark, und wir werden kämpfen müssen." Und vielleicht wird man auch wieder zittern müssen, aber da kommt dann wieder die große Stärke des Teams unter widrigen Umständen zum Tragen: seine Widerstandskraft.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel