FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

FIFA Klub-WM 2018

Für Chivas und Esperance geht es um Stolz und Ehre

Kashima Antlers v CD Guaalajara - FIFA Club World Cup UAE 2018
© Getty Images

Diese Partie kommt für den Afrikameister und den CONCACAF-Meister unerwartet und ist sicher nicht das, was die beiden Teams sich gewünscht haben. Nachdem sie bei ihren jeweiligen Auftaktspielen zur FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018 gescheitert sind, muss jetzt ein Befreiungsschlag her.

"Wir sind nicht in Bestform angetreten, weder physisch noch mental", so Mouine Chaabani, der Trainer des tunesischen Klubs. "Wir konzentrieren uns darauf, die Moral der Truppe zu heben. Das Ergebnis des letzten Spiels spiegelt nicht die Ausstrahlung und die Spielweise wider, für die Esperance bekannt ist. Wir müssen den Spielern den Druck nehmen und darauf vertrauen, dass wir uns mit einem hervorragenden Auftritt aus dem Turnier verabschieden werden."

Spiel um Platz 5 Esperance de Tunis - CD Guadalajara
Wo? Hazza Bin Zayed Stadium, Al Ain
Wann? Mittwoch, 18. Dezember 17:30 Uhr (Ortszeit)

"Wir sind natürlich niedergeschlagen, das ist normal, wenn ein Team sein Ziel verfehlt hat. Aber wir haben eine Chance zur Revanche, bei der es um unser Prestige und das des Vereins geht. Wir haben eine Verpflichtung, müssen unsere Vereinsfarben bis zum Umfallen verteidigen und hoffen, [das Turnier] mit einem Sieg abzuschließen", so Trainer José Cardozo.

Für den Trainer des mexikanischen Klubs ist klar, welche Fehler sein Team in der ersten Begegnung gemacht hat: "Uns mangelte es an Ordnung, Konzentration und Spielkontrolle. Wir haben am Gleichgewicht und an der Ordnung gearbeitet. Wir haben auf dem Platz zu wenig kommuniziert, um gut von hinten nach vorn durchzukombinieren. Unser Gegner hat sich nie aus der Ruhe bringen lassen, und wir waren nach dem Gegentreffer unkonzentriert."

Das Team möchte seiner Fangemeinde einen Sieg bescheren, vor allem den Anhängern, die einen so weiten Weg auf sich genommen haben, um den Klub im Stadion anzufeuern. So sollen die Negativaspekte des Auftaktspiels ausgemerzt werden: "Esperance ist eine starke Mannschaft mit physisch starken Leistungsträgern. Wir werden versuchen, den Ball viel zirkulieren zu lassen, uns den Ballbesitz zu sichern und sehr schnell nach vorn zu spielen. Und dann müssen wir konzentriert und ruhig bleiben."

Auch dem Klub aus Tunesien geht es darum, den Fans etwas zurückzugeben, die das Team in der ersten Begegnung nach vorn gepeitscht haben. "Das war eine schwer verdauliche Niederlage. Doch wir hoffen, unsere Sache in der nächsten Partie wesentlich besser zu machen. Wir Spieler haben das Gefühl, den Fans etwas schuldig zu sein, die so zahlreich hergekommen sind. Wir müssen unseren Stolz zurückgewinnen und die Fans glücklich machen", erklärt Abwehrspieler Ayman Ben Mohamed.

Beide Trainer haben Umstellungen der Startelf angekündigt, da einige Akteure angeschlagen oder erschöpft sind. Chaabani ist allerdings trotzdem überzeugt davon, dass es "eine hochklassige Partie" werden wird.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel