FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

FIFA Klub-WM 2018

Santos Borré: "Ein Klub wie River muss immer nach dem Höchsten streben"

River Plate v Kashima Antlers: 3rd Place - FIFA Club World Cup UAE 2018
© Getty Images
  • Der Kolumbianer war bei der Klub-WM bester Torschütze von CA River Plate
  • Er wurde im Spiel um Platz drei zum besten Spieler der Partie gewählt
  • Kashima Antlers – River Plate 0:4

Erleichterung. Gelächter. Jubel. Und einige Tränen. Das Spiel war gewonnen. Es war zwar nicht das Spiel, das man ursprünglich gewinnen wollte, doch zumindest konnte CA River Plate seinen Auftritt bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018 mit einem Sieg abschließen.

Es gab eine Bronzemedaille zum Abschied von Gonzalo *Pity* Martínez, dessen letzte Tat für River ein Traumtor war – sein zweites an diesem Abend.

"Das hat er verdient", erklärt sein Teamkamerad Rafa Santos Borré, der als bester Spieler der Partie ausgezeichnet wurde, im Gespräch mit FIFA.com. "Er hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Herzen unserer Fans zu erobern, und wir freuen uns sehr, das hier mit ihm zu erleben. Er verabschiedet sich in Hochform. Er ist ein sehr wichtiger Spieler, und er wird uns fehlen."

Der Kolumbianer kann mit seiner persönlichen Leistung in Abu Dhabi ebenfalls zufrieden sein. Mit drei Treffern war er bester Torschütze des argentinischen Klubs. "Es ist schade, dass meine Tore nicht für den Finaleinzug gesorgt haben, aber ich freue mich, etwas für die Mannschaft geleistet zu haben."

Es war nicht ganz einfach, sich für das Spiel um die Bronzemedaille zu motivieren. Nach dem epischen Sieg im Finale der Copa Libertadores war die Enttäuschung über die Halbfinal-Niederlage gegen Al Ain enorm. "Vor allem mental war es schwierig", räumt Santos Borré ein. "Wir wollten dieses Turnier gewinnen und mussten dann einen herben Rückschlag einstecken. Dennoch mussten wir bei dieser Partie wieder auf dem Posten sein, um das Ganze zu einem guten Abschluss zu bringen, denn ein Klub vom Format Rivers muss immer nach dem Höchsten streben."

Mit der Bronzemedaille als Trostpreis im Gepäck tritt das Team nun die Reise an, der alle Akteure entgegenfiebern. Auch die lange Flugzeit tut dem keinen Abbruch. Schließlich träumen sie schon seit fast zwei Wochen davon, nach Buenos Aires zurückzukehren und mit ihrer Fangemeinde den Copa-Libertadores-Titel zu feiern, den sie in Madrid errungen haben.

Beim bloßen Gedanken daran, mit dieser Trophäe ins Estadio Momumental einzuziehen, bekommen sie schon glänzende Augen. "Das wird eine tolle Sache werden. Wir hoffen, dass die Leute so leidenschaftlich wie immer bei der Sache sind, in unserem Stadion – mit dieser Euphorie und dieser Freude. Das Stadion wird bis zum Bersten gefüllt sein, weil unsere Fans immer hinter uns stehen werden. Wir freuen uns sehr darauf", so der Spieler mit der Rückennummer 19 mit Blick auf die lang ersehnte Siegesfeier.

Mit etwas Abstand zieht Santos Borré eine ausgesprochen positive Bilanz des Jahres 2018. "Ich bin glücklich. Ein sehr gutes Jahr geht zu Ende. Wir waren mit vielen Herausforderungen konfrontiert und haben auf dem Weg zum Erfolg große Rivalen hinter uns gelassen. Rückblickend war es schon enorm, was wir da geleistet haben."

"Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, eine Pause einzulegen und alles zu genießen, was wir erreicht haben. Nun müssen wir Zeit mit der Familie verbringen und neue Kraft tanken, um die Herausforderungen des Jahres 2019 angehen zu können.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel