FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2020™

FIFA Klub-Weltmeisterschaft Katar 2020™

1 Februar - 11 Februar 2021

FIFA Klub-WM 2020

Bayern München bejubelt in Doha den sechsten Titel der Saison

  • Bayern München gewinnt zum zweiten Mal die FIFA Klub-WM
  • Tigres UANL schreibt mit erstmaligem Finaleinzug Geschichte
  • Gute Resultate für Al Ahly und Al-Duhail - Enttäuschung beim Ulsan und Palmeiras

Das erste FIFA-Turnier, das während der COVID-19-Pandemie stattfand, endete mit dem Titelgewinn eines europäischen Teams. Bayern München gewann seinen sechsten Titel in diesem Jahr, was bislang einzig dem FC Barcelona in der Saison 2008/2009 gelungen war. Für die Bayern war es nach 2013 der zweite Titelgewinn bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft.

Der deutsche Spitzenklub stellte bereits im ersten Spiel gegen Al Ahly aus Ägypten seine Dominanz unter Beweis und siegte dank zweier Treffer von Robert Lewandowski, der auch zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde. Der Gewinner der UEFA Champions League präsentierte sich gegen das Team aus Afrika einmal mehr in starker Form. Dabei spielte auch Al-Ahly durchaus ansprechend, insbesondere in der zweiten Halbzeit, konnte jedoch die Niederlage nicht abwenden. Im Finale trafen die Bayern dann auf Tigres UANL. Die Mexikaner erwiesen sich als ebenbürtiger Gegner, doch auch hier setzten sich am Ende die Bayern durch und bewiesen somit ihre Fähigkeit, sich auf jeden Gegner und jedes Niveau einzustellen.

Die Abfolge der Titel ist mehr als beeindruckend. Am 16. Juni gewannen sie die deutsche Meisterschaft durch einen 1:0-Sieg gegen Werder Bremen, bereits vier Spieltage vor Schluss. Es war der 30. Titel in der Vereinsgeschichte. Am 4. Juli gewannen die Bayern den DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen - zum 20. Mal in der Geschichte. Am 23. August trafen sie im Finale der UEFA Champions League auf Paris Saint-Germain und gewannen diesen Titel zum sechsten Mal. Am 24. September setzten die Bayern ihren Erfolgslauf mit dem Gewinn des UEFA Supercup gegen den FC Sevilla fort und am 30. September holten sie auch den deutschen Supercup gegen Borussia Dortmund. Zum Abschluss einer historischen Saison folgte nun am 11. Februar noch der Titelgewinn bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft.

Die Tigres UANL, die erstmals die Concacaf Champions League gewonnen hatten und somit ihr Debüt bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft feierten, dürfen durchaus stolz auf ihr Abschneiden sein: Als erste Mannschaft aus Mexiko und der Concacaf-Region schaffte man es dank zweier Siege gegen Ulsan Hyundai und Palmeiras bis ins Finale.

Der 35-jährige André-Pierre Gignac, der viele Jahre in Frankreich als Torjäger glänzte, bevor er 2015 nach Mexiko wechselte, wurde mit drei Treffern Torschützenkönig des Turniers.

Erfolge und Enttäuschungen

Der afrikanische Vertreter Al-Ahly kann mit seinem Auftritt bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft durchaus zufrieden sein. Im ersten Spiel siegten die Ägypter gegen Al-Duhail aus Katar und trafen somit im Halbfinale auf den FC Bayern München. Hier unterlagen die Nordafrikaner mit 0:2. Im Spiel um Platz drei gegen Palmeiras aus Brasilien, das mit Titelambitionen angetreten war, setzten sich die Ägypter im Elfmeterschießen durch. Damit holte Al-Ahly zum zweiten Mal die Bronzemedaille. Erstmals war dies 2006 gelungen.

Palmeiras hingegen konnte die hohen Erwartungen der Fans bei diesem Turnier nicht erfüllen. Die Hoffnung auf das Traumfinale gegen Bayern München erfüllte sich nicht, da die Brasilianer gegen den mexikanischen Vertreter Tigres UANL unterlagen. Gegen die solide stehende Abwehr des Concacaf-Champions-League-Gewinners fanden die Brasilianer kein Mittel. Auch im Spiel um Platz drei gegen Al-Ahly gab es kein Durchkommen. Am Ende unterlagen die Brasilianer im Elfmeterschießen und mussten sich mit dem vierten Platz begnügen.

Al-Duhail zeigte insbesondere in der zweiten Halbzeit gegen Al-Ahly eine durchaus ansprechende Leistung und verpasste den Sprung in die Halbfinalrunde letztlich etwas unglücklich. Im zweiten Spiel präsentierte sich das Team gegen Ulsan deutlich stärker und erzielte drei Treffer. Damit landete man bei der ersten Teilnahme an einer FIFA Klub-Weltmeisterschaft auf dem fünften Platz.

Ulsan Hyundai hat durch den Weggang des bewährten Stürmers Negrao offenbar viel von seiner offensiven Durchschlagskraft verloren und präsentierte sich deutlich geschwächt. Der Gewinner der AFC Champions League konnte den Erwartungen der Fans nicht gerecht werden. Da half es auch nicht, dass man die Stadien in Katar bereits kannte, in denen man die kontinentale Krone gewonnen hatte. Bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft ließen die Koreaner vieles von der Beweglichkeit und Agilität vermissen, die ihr Spiel zuvor ausgezeichnet hatte.

Abschlusstabelle:

  1. Bayern München
  2. Tigres UANL
  3. Al-Ahly
  4. Palmeiras
  5. Al Duhail
  6. Ulsan Hyundai

Stadien:

· Ahmad-bin-Ali-Stadion, Al Rayyan

· Education-City-Stadion

Erzielte Tore:

· 12 (Durchschnitt 1,7 pro Spiel)

Beste Torjäger:

· André-Pierre Gignac: 3 Tore

· Robert Lewandowski: 2 Tore

Individuelle Auszeichnungen:

· Goldener Ball von adidas: Robert Lewandowski

· Silberner Ball von adidas: André-Pierre Gignac

· Bronzener Ball von adidas: Joshua Kimmich

· FIFA-Fairplay-Auszeichnung: Al-Duhail

FC Bayern Muenchen v Tigres UANL - FIFA Club World Cup Qatar 2020
© Getty Images

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel