FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

FIFA Klub-WM 2018

Al Ahly siegt im Final-Hinspiel gegen Espérance

© AFP
  • Hinspiel der CAF Champions League
  • Al Ahly siegt gegen Espérance 3:1
  • Rückspiel in einer Woche

Al Ahly hat das Final-Hinspiel der CAF Champions League mit 3:1 gegen Espérance (Tunesien) gewonnen. Im Borg El Arab-Stadion vor über 60.000 Zuschauern brachte Walid Soliman die Gastgeber per Strafstoß nach 33 Minuten in Führung. Amr Elsolia erhöhte im zweiten Abschnitt aus kurzer Distanz (58.), ehe Youcef Belaïli im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der Gefoulte trat selbst an und versenkte den Elfmeter zum Anschlusstreffer (63.). Erneut Soliman vom Punkt - Walid Azaro war gefoult worden - stellte nach 77 Minuten den 3:1-Endstand her.

In einer Woche entscheidet sich im Stade Olympique de Radès, welches Team die kontinentale Krone erobert. Der Sieger wird Afrika bei der diesjährigen FIFA Klub-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten.

Hätten Sie's gewusst?

  • Duelle zwischen Al Ahly und Espérance gehören zu den Klassikern im afrikanischen Vereinsfussball. Die beiden Klubs trafen in der Königsklasse nun insgesamt 15 Mal aufeinander. Unvergesslich ist dabei insbesondere das Finale von 2012. Espérance kehrte mit einem 1:1-Remis vom Hinspiel in Kairo zurück und ging als Favorit ins Rückspiel im eigenen Stadion. Doch Al Ahly drehte im Stadion von Radès mächtig auf, gewann die Partie mit 2:1 und siegte im Gesamtresultat mit 3:2
  • In den 15 Duellen waren Unentschieden das häufigste Resultat (6 Mal). Al Ahly hat sechs Siege gefeiert (davon drei in Tunis), ebenso wie Espérance. Deren letzten Sieg gab es im Halbfinal-Rückspiel 2011
  • Al Ahly steht bereits zum zwölften Mal im kontinentalen Finale und hat acht davon gewonnen. Beide Zahlen sind Turnierrekorde. Für Espérance ist es das siebte Finale. Von den sechs bisherigen Endspielen hat Espérance zwei gewonnen und vier verloren, das letzte gegen Al Ahly
  • Anice Badri (Espérance) und Walid Azaro (Al Ahly) kämpfen zudem um den Titel des Torschützenkönigs in der diesjährigen CAF Champions League. Badri liegt mit sieben Treffern vorn (gleichauf mit zwei Spielern, die nicht mehr im Wettbewerb sind). Azaro hat nur einen Treffer weniger auf dem Konto.
  • Die beiden jetzigen Finalisten trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander. In Kairo trennten sie sich mit einem 0:0. In Tunesien erkämpfte sich Al Ahly dann einen knappen 1:0-Sieg durch einen Treffer von Walid Azaro

Empfohlene Artikel