FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

12 Dezember - 22 Dezember

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

Erster kontinentaler Triumph sichert Kashima die Rückkehr zur FIFA Klub-WM

© Getty Images
  • Kashima Antlers mit erstem Titelgewinn in der AFC Champions League
  • Das japanische Team steht vor der Rückkehr zur FIFA Klub-Weltmeisterschaft
  • Kashima wurde 2016 Zweiter – noch ist also Luft nach oben

Die Kashima Antlers haben sich einen Platz in Asiens Fussballgeschichte gesichert. Mit einem 2:0-Gesamtsieg gegen den iranischen Vertreter Persepolis aus Teheran gewannen sie erstmals in der Vereinsgeschichte die AFC Champions League. Damit besiegelte das Team aus Japan seine Rückkehr zur FIFA Klub-Weltmeisterschaft. Nach der Teilnahme 2016 als Vertreter des Gastgeberlandes wird man nun bei der Turnierauflage 2018 in den Vereinigten Arabischen Emiraten an den Start gehen.

Erstmaliger Titelgewinn auf kontinentaler Ebene
In Japan zählen die Kashima Antlers bereits seit geraumer Zeit zu den Spitzenmannschaften. Doch der Titelgewinn in der AFC Champions League blieb dem Team bislang stets verwehrt. Das beste Abschneiden war das Erreichen des Viertelfinales 2008. Dieses Mal jedoch starteten die Schützlinge von Trainer Go Oiwa überaus motiviert und zuversichtlich in die kontinentale Königsklasse.

Nach zwei Siegen und drei Unentschieden in der Gruppenphase sicherte man sich den zweiten Qualifikationsplatz hinter den Suwon Bluewings aus der Republik Korea. Zu diesem Zeitpunkt gehörte das Team indes noch nicht zu den Favoriten im Wettbewerb. Doch in den K.o.-Runden steigerte sich Kashima von Spiel zu Spiel, setzte sich gegen die mit Stars gespickten Teams von Shanghai SIPG und Tianjin Quanjian durch und erreichte damit erstmals die Halbfinalrunde. Hier folgte ein denkbar knapper 6:5-Sieg im Gesamtresultat gegen die Suwon Bluewings und dann im Finale der 2:0-Erfolg gegen Persepolis, mit dem man sich die begehrte Trophäe erstmals sicherte.

Kashimas Weg zum Erfolg

  • Die Kashima Antlers bestritten insgesamt 14 Spiele auf dem Weg zum Titel
  • Das Team brachte es auf sieben Siege, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen
  • Insgesamt schossen die Japaner 25 Tore (1,78 pro Spiel) und kassierten 14 Gegentreffer

Bitteres Ende im Azadi-Stadion

Persepolis war im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale vorgestoßen. Dieses Mal kamen die Iraner sogar noch einen Schritt weiter und erreichten das Finale. Während des gesamten Wettbewerbs hatte man das heimische Azadi-Stadion wie eine Festung verteidigt. Hier gewann das Team fünf seiner Spiele auf dem Weg ins Finale und musste sich nur ein Mal mit einem Unentschieden zufrieden geben. So feierte Persepolis hier zwei Heimsiege in den Rückspielen gegen Al-Jazira und Al-Duhail, dank derer man in die K.o.-Runden einzog.

Daher hatte man auf Seiten von Persepolis auch nach der 0:2-Niederlage im Final-Hinspiel bei den Kashima Antlers die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Doch es gelang den Platzherren nicht, die solide Defensive des Gegners zu knacken und so zerplatzte der Traum vom Titelgewinn mit dem torlosen Rückspiel.

Schlüsselspieler

Der Brasilianer Serginho war mit fünf Toren erfolgreichster Torjäger der Kashima Antlers. Für viel Aufmerksamkeit sorgte indes auch Yuma Suzuki**, der immer wieder im Angriff brillierte. Der 22-Jährige erwies sich als stetiger Gefahrenherd. Er erzielte zwar nur einen Treffer selbst, zog jedoch stets die Gegner auf sich und schaffte damit Räume, die seine Teamkameraden für zahlreiche Chancen und Tore nutzen konnten. Dass er auch selbst Tore schießen kann, hatte der dynamische Angreifer bereits vor zwei Jahren bei seinem Debüt bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft bewiesen, als er gegen Atlético Nacional traf. In der letzten AFC Champions League-Saison waren ihm vier Treffer gelungen.

Zitat

"Ich bin unendlich stolz, dass wir die AFC Champions League zum ersten Mal gewonnen haben. Vor zwei Jahren haben wir im Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft gegen Real Madrid gespielt. Aber der heutige Abend ist für mich eine größere Befriedigung, weil wir den Titel geholt haben. Der Name Kashima Antlers hallt nun in ganz Asien wider."Go Oiwa (Trainer, Kashima Antlers)

Hätten Sie's gewusst?

  • Der zweite Platz der Kashima Antlers bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016 ist bis heute das beste Abschneiden einer asiatischen Mannschaft
  • Das Team ist mit acht J.League-Titeln der erfolgreichste Klub im japanischen Fussball
  • Die Kashima Antlers haben acht Mal an der AFC Champions League teilgenommen

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2018

Shoji will mit Kashima zurück auf die Weltbühne

09 Nov 2018

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Japan 2016 beschert Kashima weltweite Anerkennung

18 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Klub-WM 2016: Kashima Antlers - Auckland City (2:1...

08 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Klub-WM 2016: Mamelodi Sundowns - Kashima Antlers ...

11 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Klub-WM 2016: Atlético Nacional - Kashima Antlers ...

14 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

FIFA Klub-WM 2016: Real Madrid - Kashima Antlers 4...

18 Dez 2016