FIFA Club World Cup 2017

Rein asiatisches Duell in Abu Dhabi

(FIFA.com)
The Al-Jazira team create a huddle
© Getty Images
  • Urawa Red Diamonds vor erstem Spiel bei der diesjährigen FIFA Klub-WM
  • Al Jazira empfängt den Gewinner der AFC Champions League in Abu Dhabi
  • Seit 2010 gab es kein rein asiatisches Duell um den Halbfinaleinzug mehr

Dank des knappen Sieges gegen Auckland City ist Al Jazira, der Landesmeister der VAE, bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft weiterhin im Rennen. In einem rein asiatischen Duell wird nun der erste Herausforderer von Real Madrid ermittelt.

Die Urawa Red Diamonds haben sich mit dem Titelgewinn in der AFC Champions League im November für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft qualifiziert. Al Jazira hatte in der asiatischen Königsklasse den Sprung aus der Gruppenphase verpasst, genießt aber jetzt beim Duell in Abu Dhabi gegen das Team aus dem japanischen Saitama Heimvorteil.

2010 hatte es zum letzten Mal ein rein asiatisches Duell in dieser Runde der FIFA Klub-Weltmeisterschaft gegeben. Damals zog der einheimische Vertreter Al Wahda mit 1:4 gegen Seongnam Ilhwa Chunma aus der Republik Korea den Kürzeren.

*Das Turnier verfolgen *Twitter | Facebook | Instagram

Das Spiel Al Jazira – Urawa Red Diamonds
Zayed Sports City Stadium, Abu Dhabi
9. Dezember, 20.30 Uhr (Ortszeit)

*Gut zu wissen *Urawa hat zwar auf der kontinentalen Bühne beeindruckt, doch in der japanischen Meisterschaft lief es für den Klub zuletzt nicht mehr rund. Von den zehn Spielen vor dem letzten Spieltag am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft nur zwei gewinnen. Am Ende landete man nur auf dem siebten Platz. Allerdings waren die Urawa Red Diamonds gleich mit zwei Spielern unter den besten sieben Torjägern der J.League vertreten, die die Hälfte der Saisontore des Teams erzielten. Die meisten Treffer (20) gingen dabei auf das Konto von Shinzo Koroki.

Al Jazira muss einen Weg finden, den 31-jährigen Stürmer vom eigenen Tor fernzuhalten und dem Gegner weniger Chancen lassen als Auckland City. Denn im Eröffnungsspiel des Turniers musste sich der Meister der Vereinigten Arabischen Emirate bei Torhüter Ali Khaseif bedanken, der bei mehreren Großchancen des Gegners mit fantastischen Paraden klärte. Die Mannen um Mbark Boussoufa und Ali Mabkhout müssen dafür sorgen, dass nicht erneut solche Heldentaten ihres Schlussmanns erforderlich sind.

*Die Zahl 30 – *Kein Team hat in der asiatischen Champions League mehr Treffer erzielt als die Urawa Red Diamonds, die den Ball 30 Mal im gegnerischen Tor unterbrachten und damit vier Treffer mehr erzielten als Shanghai SIPG. Rafael Silva war mit neun Treffern der erfolgreichste Torjäger des Titelgewinners. Zwei davon erzielte er in den beiden Endspielen.

*Die Zitate *"Das war unser wichtigstes Ziel: Wir wollten bei all diesen großen Champions dabei sein. Wir haben im vergangenen Jahr die Meisterschaft in den VAE gewonnen, als niemand damit gerechnet hat. Aber das hier sind die Champions der Kontinente. Das ist eine viel größere Sache."
Mbark Boussoufa, Al Jazira

"Die Teilnahme am Turnier ist eine große Ehre und Freude. Wir haben es dank einer großartigen Teamleistung geschafft, hier dabei zu sein und wir sind stolz darauf, hier Japan zu vertreten."
Rafael Silva, Urawa Red Diamonds

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2017

VAE 2017: Al Jazira - Auckland City FC 1:0

06 Dez 2017

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2017

Khaseif: "Haben die Herzen unserer Fans erobert"

07 Dez 2017