FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Club América vor Härtetest gegen Real

(FIFA.com)
Toni Kroos and Cristiano Ronaldo of Real Madrid during a training session at Mitsuzawa Football Stadium
© Getty Images

Der Europameister tritt auf den Plan. Real Madrid bestreitet sein Auftaktspiel bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2016™. In der abschließenden Halbfinalpartie trifft das Team auf Club América. Der Sieger kämpft im Endspiel gegen den Gewinner der ersten Halbfinalpartie zwischen Atlético Nacional und den Kashima Antlers um den Weltmeistertitel.

Das Spiel
Club América – Real Madrid, International Stadium (Yokohama), Donnerstag, 15. Dezember, 19:30 Uhr (Ortszeit)

Sie hatten sich geschworen, auf die Weltbühne zurückzukehren, und das haben sie auch geschafft. Club América krönt das Jahr seines 100-jährigen Bestehens mit dem erträumten Duell gegen den Sieger der UEFA Champions League. Die *Águilas, die vor *dem Turnier gehörig unter Druck gestanden hatten, können nach der erfolgreichen Aufholjagd gegen den südkoreanischen Klub Joenbuk Hyundai in der zweiten Runde befreit aufatmen. In Yokohama wollen sie nun gegen den großen Favoriten dieses Turniers alles in die Waagschale werfen.

Dabei setzen sie vor allem auf ihren Kapitän Rubens Sambueza, der den Azulcrema im Mittelfeld zu mehr Ballgewandtheit und Durchschlagskraft verhelfen soll. Nach seinen beiden Torvorlagen in der ersten Partie winkt Michael Arroyo ein Platz in der Startelf, und der Doppeltorschütze Silvio Romero muss sich nun gegen eine Abwehr beweisen, die kaum Lücken aufweist. Im Falle eines Sieges wäre Club América die erste mexikanische Mannschaft, die ins Finale der Klub-Weltmeisterschaft einzieht.

Die Vergangenheit spricht allerdings für Real Madrid. Das Team hat in diesem Turnier noch kein einziges Spiel verloren (vier Siege und zwei Unentschieden) und konnte bei der letzten Turnierteilnahme einen Kantersieg gegen den ebenfalls aus Mexiko stammenden Klub Cruz Azul für sich verbuchen. Einmal abgesehen von der Statistik kommen die Königlichen in absoluter Hochform nach Japan und wollen unbedingt den Kreis schließen und sich den dritten Titel des Jahres sichern. Sergio Ramos und Cristiano Ronaldo führen ein Team an, das große Ähnlichkeit mit der Mannschaft aufweist, die sich 2014 in Marokko zum Klubweltmeister krönte. Toni Kroos und Casemiro haben sich mittlerweile von ihren Verletzungen erholt und dürften den verletzungsbedingten Ausfall von Gareth Bale kompensieren.

Statistik*
35 –
* Seit so vielen Spielen in Folge ist Real Madrid ungeschlagen. Das ist wettbewerbsübergreifend seit 27 Jahren die längste Positivserie der Madrilenen. Der amtierende europäische Champion kann seit der letzten Niederlage im April 26 Siege und neun Unentschieden für sich verbuchen.

Zitate
"Mit einem großen Namen allein gewinnt man kein Spiel. Wir werden gegen Real Madrid befreiter aufspielen, ohne Last auf den Schultern. Wir müssen unsere Anstrengungen verdoppeln, um sicherzustellen, dass wir jedem ihrer Spieler auf dem gesamten Spielfeld mit zwei eigenen Spielern entgegentreten. Wir werden gegen eine große Mannschaft antreten und dabei sehen, aus welchem Holz wir geschnitzt sind."
Ricardo La Volpe (Trainer, Club América)

"Wir möchten uns den Weltmeistertitel zurückholen. Bei diesem Wettbewerb haben wir die Chance, gegen Teams mit Spielweisen anzutreten, an die wir nicht gewöhnt sind. Wir haben hier neue Ziele zu erreichen, neue Statistiken zu brechen. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen."*
Sergio Ramos (Kapitän, Real Madrid)** *

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Sergio Ramos – Bis zum Ende

13 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Samudio: "Das Spiel unserer Träume"

13 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft

Arroyo ermöglicht die Wende

11 Dez 2016

FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2016

Klub-WM 2016: Jeonbuk Hyundai - Club America 1:2

11 Dez 2016