"Fünf Titel in einem Jahr sind ein großartiger Erfolg für den FC Bayern. Ich freue mich sehr für den Verein und bin sehr stolz auf Spieler und Fans. Jetzt legen wir eine zweiwöchige Pause ein, dann kommen wir zurück, um die kommenden Herausforderungen in Angriff zu nehmen. Wir freuen uns sehr über das Erreichte, schauen aber auch bereits in die Zukunft. Meinen Spielern war klar, dass sie alles geben müssen, um dieses Turnier zu gewinnen. Wir haben die ersten 25 Minuten gut gespielt, danach haben wir nicht mehr so druckvoll agiert und uns zu wenige Chancen erspielt."
Josep Guardiola (Trainer, FC Bayern München)

"Ich hatte Vertrauen in unsere Fähigkeiten, aber meine Spieler haben leider nicht alles so umsetzen können, wie wir uns das vorgestellt hatten. Vielleicht hatten wir zu Beginn auch ein wenig Lampenfieber. In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, wir hatten sogar die Chance, ein Tor zu erzielen. Aber eine 0:2-Niederlage gegen Bayern ist aller Ehren wert, auch wenn wir natürlich gerne den Titel gewonnen hätten. Wir müssen nun in die Realität zurückkehren und uns wieder auf die marokkanische Meisterschaft konzentrieren. Meine Spieler brauchen ein wenig Zeit, um sich zu erholen. Dieses Turnier war für sie körperlich und mental anstrengend."
Faouzi Benzarti (Trainer, Raja Casablanca)