Monterrey hat die FIFA Klub-Weltmeisterschaft Japan 2012 auf dem dritten Platz abgeschlossen. Die Mexikaner gewannen das Platzierungsspiel im International Stadium Yokohama gegen den ägyptischen CAF Champions-League-Sieger Al Ahly mit 2:0 (1:0).

Monterrey erwischte einen Start nach Maß und ging bereits nach wenigen Minuten in Führung. Nach einem Missverständnis zwischen Al Ahlys Sayed Moawad und Torwart Mahmoud Abou Elseoud musste Jesus Corona nur noch ins leere Gehäuse einschieben. 

Die Ägypter drängten in der Folgezeit auf den Ausgleich, blieben aber zumeist in der aufmerksamen Abwehr des CONCACAF Champions League-Gewinners hängen. Pech hatte nach einer halben Stunde Emad Meteab, dessen Kopfball nach Freistoß vom rechten Flügel am Pfosten landete. Wenig später verfehlte Mohamed Aboutrika ebenfalls per Kopf nur knapp sein Ziel.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Nordafrikaner erst einmal am Drücker. Aboutrika scheiterte mit einem Drehschuss an Torwart Jonathan Orozco, der sich danach auch gegen Elsayed Hamdi und Abdalla Said mit starken Reflexen auszeichnen konnte. Für die Vorentscheidung zugunsten von Monterrey sorgte Cesar Delgado, der in der 66. Minute einen mustergültigen Konter zum 2:0 abschloss und damit bereits seinen dritten Turniertreffer erzielte.

Al Ahly ließ sich trotz dieses Rückschlags nicht entmutigen und spielte weiter munter nach vorne, doch der überragende Orozco parierte erneut gegen Aboutrika und kurz vor Schluss auch gegen Ramy Rabia.