Am Samstag, dem 19. Dezember, findet im Zayed Sports City Stadium von Abu Dhabi das Finale der FIFA Klub-Weltmeisterschaft VAE 2009 statt. Im entscheidenden Spiel um die WM-Krone stehen sich zum Ende des Turniers die Mannschaften von Estudiantes de la Plata aus Argentinien und des FC Barcelona aus Spanien gegenüber. Damit kommt es wie schon bei den Auflagen von Japan 2005 bis 2008 im Finale erneut zum Aufeinandertreffen zwischen einem Vertreter der südamerikanischen Konföderation CONMEBOL und dem europäischen Kontinentalverband UEFA.

Das Duell
Estudiantes de La Plata – FC Barcelona, Zayed Sports City Stadium, Abu Dhabi, Samstag, 19. Dezember, 20:00 Uhr (Ortszeit)

Die Ausgangslage
Nachdem der Turniersieg in den beiden letzten Jahren jeweils an ein europäisches Team ging, träumt Estudiantes de La Plata nun davon, die begehrte Trophäe zum vierten Mal in der Geschichte der FIFA Klub-Weltmeisterschaft nach Südamerika zu holen. Falls dies gelingt, würde sich erstmals eine argentinische Mannschaft mit dem WM-Titel für Vereinsmannschaften schmücken können. Eine Perspektive, die dem Team um Juan Sebastián Verón sicher genügend Motivation liefert, um nach dem zuletzt gescheiterten Versuch seines früheren Klubs Boca Juniors, der im Finale der Turnierauflage 2007 dem AC Mailand unterlag, einen neuen Anlauf zu nehmen.

Ironie des Schicksals dabei ist die Tatsache, dass der bislang letzte europäische Vertreter, der im Finale dieses Turniers das Nachsehen hatte, ausgerechnet der FC Barcelona war! Bei der Ausgabe von 2006 hatte sich die Mannschaft um Ronaldinho, Deco und Samuel Eto'o dem brasilianischen Spitzenklub Internacional Porto Alegre beugen müssen. Kein Wunder also, dass der katalanische Traditionsverein es dieses Mal unbedingt besser machen will, um sich so den einzigen in seiner Sammlung noch fehlenden Titel zu sichern.

Nachdem die Blaugranas in diesem Jahr bereits fünf Titel einheimsen konnten – neben dem Triple aus Meisterschaft, Pokal und UEFA Champions League gewann der FC Barcelona auch den europäischen und den spanischen Super-Cup –, haben sich die Katalanen fest vorgenommen, ihrer ohnehin schon stolzen Bilanz noch einen sechsten Titel hinzuzufügen. Mit einer überzeugenden Vorstellung im Halbfinale gegen den FC Atlante unterstrich das Team von Trainer Pep Guardiola seine Titelambitionen auf eindrucksvolle Weise. Eine ähnliche Leistung wird der FC Barcelona sicher auch am Samstag bieten müssen, um die hoch motivierten Argentinier, die gleichfalls herausragende Spieler in ihren Reihen haben, bezwingen zu können.

Statistik
5 – Die Summe der Endspiele um den Weltmeister-Titel, die Estudiantes de La Plata und der FC Barcelona bestritten haben. Die Argentinier gewannen 1968 gegen Manchester United, scheiterten in den beiden folgenden Jahren aber am AC Mailand und Feyenoord Rotterdam. Die Spanier unterlagen 1992 São Paulo und vor drei Jahren Porto Alegre.

Zitate
"Es fällt schwer, im Voraus eine Einschätzung zu einem Finale wie diesem zu geben, zumal wir es mit einem derart renommierten Team wie dem FC Barcelona zu tun bekommen. Das Wichtigste für uns wird sein, dass wir dem Gegner möglichst wenige Gelegenheiten bieten und unsere eigenen Chancen möglichst optimal nutzen."
Juan Sebastián Verón (Kapitän, Estudiantes de La Plata)

"Estudiantes ist eine Mannschaft, gegen die zu spielen alles andere als leicht sein wird. Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute voll konzentriert sein, zumal die Argentinier für ihren unbändigen Kampfgeist bekannt sind. Allerdings wollen auch wir unbedingt diesen Titel, zum einen deshalb, weil er uns noch in unserer Trophäensammlung fehlt, und zum anderen würde uns damit die Revanche für das vor drei Jahren verlorene Finale bei diesem Turnier gelingen."
Xavi (Mittelfeldspieler, FC Barcelona)