"Wir haben sehr gut gespielt und die Partie streckenweise kontrolliert. Leider haben wir dann zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt zwei unnötige Gegentore kassiert, weil wir bei Standardsituationen nicht aufmerksam genug waren. Dennoch haben meine Spieler nie aufgegeben, sie haben Manchester alles abverlangt und selber drei Tore erzielt. Für die Zuschauer war es natürlich ein unterhaltsames Spiel, aber darüber kann ich nicht glücklich sein, denn wir haben verloren. Wir haben vor allem Wayne Rooney nicht in den Griff bekommen." (Akira Nishino, Trainer Gamba Osaka)

"Den Zuschauern wurde heute etwas für ihr Eintrittsgeld geboten. Gamba hat ein großes Spiel gezeigt, das hat mich beeindruckt. Sie haben eine talentierte Mannschaft und bewiesen, dass der japanische Fussball immer besser wird. Gamba hat uns mit seiner Aufstellung überrascht und zunächst vor einige Probleme gestellt, bis wir uns besser auf sie eingestellt haben. Es war ein tolles Spiel, das auch mit einem noch höheren Resultat hätte enden können. Edwin van der Sar hat einige Chancen vereitelt, und auch wir haben zahlreiche Gelegenheit nicht nutzen können. Ich bin sehr zufrieden, denn wir haben das Finale erreicht. Dort erwartet uns eine schwere Aufgabe, Liga de Quito hat eine defensivstarke Mannschaft. Gegen südamerikanische Teams ist es nie leicht." (Sir Alex Ferguson, Trainer Manchester United)