• Italien, Senegal und die Schweiz bereits weiter
  • Iran und Nigeria spielen um ein weiteres Viertelfinal-Ticket 
  • Gastgeber Bahamas will gegen Ecuador gelungenen Abschied

Für die Gruppen A und B der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Bahamas 2017 fällt am 1. Mai der Vorhang. Sie bestreiten den letzten Spieltag der Gruppenphase, an dem die Karten für das Viertelfinale gemischt werden.

Da nur noch ein Ticket zu vergeben ist, wird das Duell zwischen Iran und Nigeria an diesem Tag besonders im Blickpunkt stehen. Für die drei bereits qualifizierten Teams geht es derweil darum, möglichst als Spitzenreiter abzuschließen, um dem Duell mit dem Tabellenführer der anderen Gruppe aus dem Weg zu gehen.

Die Spiele des Tages
Gruppe A: Schweiz – Senegal | Bahamas – Ecuador
Gruppe B: Italien – Mexiko | Nigeria – Iran

Drei interessante Aspekte
1
Da Italien in Gruppe B auf die Tabellenführung zusteuert, werden die Schweiz und Senegal in der Staffel A alles daran setzen, ein Zusammentreffen mit der Azzurra im Viertelfinale zu vermeiden. Das Duell ist nicht nur für die Zukunft von strategischer Bedeutung, sondern auch für die gegenwärtige Standortbestimmung. Die Afrikaner mussten bis jetzt nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen, während die Schweiz auf die Offensivkraft von Noel Ott und Dejan Stanković baut. Letzterer kann auf der Weltbühne bereits 26 Treffer für sich verbuchen. In welche Richtung wird die Waagschale kippen?

2 Nigeria und Iran haben auf den Bahamas bisher vor allem mentale Stärke gezeigt. Gegen Mexiko waren beide Teams zunächst in Rückstand geraten und hatten die Partie im weiteren Spielverlauf gedreht. Die Iraner haben noch eine Chance auf die Tabellenführung in Gruppe B, während für Nigeria der zweite Platz in greifbarer Nähe ist.

3 Gastgeber Bahamas wird sich derweil in einem gefühlsbetonten Duell vom heimischen Publikum verabschieden. An allen Tagen, an denen der Ball im Sand der National Beach Soccer Arena in Nassau gerollt ist, war die Atmosphäre bislang großartig und die Emotionen sind vom Spielfeld auf die Tribünen übergeschwappt. Jetzt ist für den Gastgeber der Zeitpunkt gekommen, sich mit einem letzten Spiel von seinen treuen Anhängern zu verabschieden. Der Gegner Ecuador wird ebenfalls die Heimreise antreten, und zweifellos nehmen beide Teams wertvolle Lektionen für die Zukunft aus diesem Turnier mit.

Mehr von den Bahamas