FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Tahiti 2013

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Tahiti 2013

18 September - 28 September

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Spanien und Russland jubeln

Nico of Spain (L) watches as his shot bounces over goalkeeper Mao of Brazil and into the goal
© Getty Images

Spanien, das sich in der Verlängerung gegen den viermaligen Weltmeister Brasilien durchsetzte, und Russland, das Tahitis Träumen ein Ende setzte, werden das Finale der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013 bestreiten.

Der amtierende Weltmeister Russland musste sich mächtig ins Zeug legen, um die couragiert aufspielenden Tiki Toa *zu schlagen. Über 28 Minuten kämpften die Tahitianer verbissen, mussten sich am Ende aber doch der individuellen Klasse des Gegners geschlagen geben. Dank eines weiteren herausragenden Auftritts des dreifachen Torschützen Dimitrii Shishin zog die *Sbornaja zum zweiten Mal in Folge ins Finale des Wettbewerbs ein. Dies war bis jetzt nur Brasilien gelungen.

Den Brasilianern sollte dieses Mal allerdings Spanien zum Verhängnis werden. Die *Roja *beendete eine Negativserie von 22 Niederlagen in Folge gegen die Südamerikaner und zog zum ersten Mal in der Geschichte ins WM-Endspiel ein. Den Siegtreffer erzielte Mannschaftskapitän Nico, dem es gelang, den brasilianischen Schlussmann Mao mit einem Aufsetzer zu überwinden.

Die Ergebnisse *Halbfinale 
*Russland – Tahiti 5:3
Spanien – Brasilien 2:1

Die besonderen Momente*"Lasst die Geschichte weitergehen"
*Dieser Satz, der mit schwarzer Farbe auf ein weißes Laken gesprüht worden war, war das Banner des Tages im To’ata Stadium, das erneut bis auf den letzten Platz gefüllt war und geschlossen hinter den couragierten Gastgebern stand. Das Ergebnis war zwar nicht das, was sich die heimischen Fans erhofft hatten, aber dennoch ließen sie es sich nicht nehmen, die Spieler mit stehenden Ovationen zu verabschieden. Im Gegenzug drehte das Team noch eine Ehrenrunde, um sich für die tolle Unterstützung zu bedanken.

Die Positivserie wird immer länger
*Nach dem Triumph gegen Tahiti baute Russland seine Positivserie auf elf Siege in Folge aus. Das ist die zweitbeste Serie der Turniergeschichte. Die letzte Niederlage musste das Team 2009 in Dubai hinnehmen, als man der Schweiz im Viertelfinale mit 2:4 unterlag. Allerdings ist die *S
bornaja** noch weit von den 30 Siegen in Folge entfernt, die Brasilien von 2005 bis 2011 einfuhr. Die brasilianische Serie endete damals in Ravenna mit dem Finalsieg der Russen.

*Europäische Note…
*Erst zum zweiten Mal stehen sich im Finale des Turniers zwei europäische Teams gegenüber. Zum ersten Mal gab es diesen Fall bei der ersten Auflage der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2005 in Brasilien, als Frankreich sich im Neunmeterschießen gegen Portugal durchsetzte. Seitdem stand Brasilien immer im Finale. Nach fünf Finalteilnahmen in Folge ging diese Serie nun zu Ende.

Zahl des Tages 100 – Das Tor von Nico brachte Spanien nicht nur den ersten Einzug ins Finale einer Beach-Soccer-WM, sondern war gleichzeitig auch der 100. Treffer der Roja in diesem Wettbewerb. Damit ist die spanische Auswahl in den elitären Kreis der 100er vorgerückt, in dem sonst nur noch Brasilien (298) und Portugal (193) anzutreffen sind.

Zitat"Ich weiß nicht, was ich sagen soll… Zunächst einmal möchte ich Russland dazu gratulieren, dass es die ganze Partie hindurch auf konstant hohem Niveau gespielt hat. Uns sind hingegen ein paar kleine Fehler unterlaufen, aus denen wir lernen müssen. In diesem Augenblick müssen wir die Erfahrung wertschätzen und nach vorn blicken."
Teva Zaveroni (Flügelspieler, Tahiti)

Die nächsten Spiele *(Samstag, 28. 09. – alle Zeitangaben in Ortszeit)
Spiel um Platz drei
*Brasilien – Tahiti (19:00 Uhr)
*Finale
*Spanien – Russland (20:30 Uhr)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Llorenc of Spain celebrates after scoring

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Llorenc: "Ich lebe einen Traum"

27 Sep 2013

Dancers perform during the FIFA Beach Soccer World Cup Tahiti 2013

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Tolle Show für Männer...und Frauen!

27 Sep 2013

Spain vs Brazil (BSWC)

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Spain vs Brazil (BSWC)

28 Sep 2013

Russia vs. Tahiti (BSWC)

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Russia vs. Tahiti (BSWC)

28 Sep 2013

Egor Eremeev of Russia is challenged by Patrick Tepa of Tahiti

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Russland zieht erneut ins Finale ein

28 Sep 2013