FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019

21 November - 1 Dezember

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Russland glänzt, Belarus vor WM-Debüt

Russia celebrates after qualifying for the FIFA Beach Soccer World Cup
© Beachsoccer.com
  • Russland gewann den Qualifikationswettbewerb für die #BeachSoccerWC
  • Belarus große Überraschung des Turniers
  • Italien, Schweiz und Portugal ebenfalls für Paraguay 2019 qualifiziert

Russland gewann das europäische Qualifikationsturnier für die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019 mit einem rundum überzeugenden Auftritt. Damit spielen die Russen, die beim letzten Weltturnier nicht dabei waren, nun wieder eine Hauptrolle.

Der Weltmeister von 2011 und 2013 und Drittplatzierte der Auflage von 2015 dominierte seine Rivalen in Moskau von Beginn an und gewann den Qualifikationswettbewerb zum zweiten Mal in vier Jahren.

Den zweiten Platz sicherte sich Italien, das sich einige entscheidende Siege nur mit viel Kampf sichern konnte. Die hohe Einsatzbereitschaft des Teams könnte sich bei der nächsten WM als wertvoll erweisen. Das gilt vor allem, wenn man bedenkt, dass das Team bei den letzten beiden Auflagen den vierten Platz belegte.

Die große Überraschung des Turniers war Belarus, das den dritten Podestplatz erklomm und nun vor seiner ersten Teilnahme an der Beach-Soccer-WM steht. Belarus sicherte sich das WM-Ticket im siebten Anlauf und ist nach den Niederlanden im Jahr 2013 das erste Land, das sein Debüt auf der Weltbühne gibt.

Die Schweiz spielte zunächst durchwachsen, konnte die Schwächen in den K.-o.-Runden jedoch überwinden und belegte am Ende den vierten Platz. Damit sind die Schweizer zum dritten Mal in Folge bei der WM dabei. Trotz der schwankenden Leistungen zählt die Schweiz aufgrund ihres vielseitigen Kaders in Paraguay zu den Titelanwärtern.

Das letzte Team, das sich mit einem Sieg im Spiel um Platz fünf das WM-Ticket sicherte, war Portugal. Die Portugiesen setzten sich nach Neunmeterschießen gegen Spanien durch. Sie verloren auch in kritischen Momenten nicht die Nerven und hoffen nun, an den Titelgewinn von 2015 anknüpfen zu können.

Für die Spanier war der Turnierverlauf erneut frustrierend. Sie werden nun zum zweiten Mal in Folge nicht auf der Weltbühne vertreten sein.

Polen, das sich vor zwei Jahren noch die WM-Qualifikation sichern konnte, verpasste diesmal den Sprung in die Endrunde.

Russia Boris Nikonorov celebrates after qualifying for the FIFA Beach Soccer World Cup
© Beachsoccer.com

Russland in Kürze

  • Russland gewann alle acht Spiele, alle in der regulären Spielzeit
  • Tore und Gegentore: 54 (6,75 pro Spiel) – 10 (1,25)
  • Torjäger: Boris Nikonorov (8); Artur Paporotnyi und Fedor Zemskov (7)

Schon gewusst?

  • Russland nimmt zum siebten Mal an einer WM teil
  • Yuri Krasheninnikov wurde als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet, Maxim Chuzhkov als bester Torhüter
Italy Gabriele Gore celebrates after scoring
© Beachsoccer.com

Italien in Kürze

  • Italien gewann sechs Spiele, alle in der regulären Spielzeit
  • Tore und Gegentore: 42 (5,25) – 20 (2,5)
  • Torjäger: Gabriele Gori (14); Paolo Palmaci (7)

Schon gewusst?

  • Mit acht WM-Teilnahmen ist Italien nun hinter Portugal (9) das europäische Team mit den zweitmeisten Teilnahmen am Weltturnier
  • Gori wurde bester Torschütze des Turniers
Belarus players celebrate their qualification to the FIFA Beach Soccer World Cup
© Beachsoccer.com

Belarus in Kürze

  • Belarus gewann sieben Spiele, drei davon im Neunmeterschießen
  • Tore und Gegentore: 30 (3,75) – 20 (2,5)
  • Torjäger: Anatoly Ryabko und Dzianis Samsonov (5)

Schon gewusst?

  • Belarus konnte sich als zehntes europäisches Land für eine Beach-Soccer-WM qualifizieren
Switzerland Noel Ott celebrates after scoring
© Beachsoccer.com

Die Schweiz in Kürze

  • Die Schweiz gewann fünf Spiele in der regulären Spielzeit
  • Tore und Gegentore: 39 (4,87) – 30 (3,75)
  • Torjäger: Philipp Borer (9) und Dejan Stanković (7)

Schon gewusst?

  • Die Schweiz musste in der Qualifikation drei Niederlagen hinnehmen: zwei gegen Belarus und eine gegen Turniersieger Russland
  • Die Schweiz nimmt zum fünften Mal an einer WM teil
Portugal celebrate their qualification

Portugal in Kürze

  • Portugal gewann sieben Spiele in der regulären Spielzeit
  • Tore und Gegentore:
  • 57 (7,12) – 20 (2,5)
  • Torjäger: Leo Martins (12), Madjer (9)

Schon gewusst?

  • Portugal hatte von allen Teams, die sich für die WM qualifiziert haben, den effektivsten Angriff
  • Die Portugiesen haben von allen europäischen Mannschaften die meisten WM-Teilnahmen zu verzeichnen (neun)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Italy players celebrate after scoring

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Europas Teilnehmer für Paraguay stehen fest

25 Jul 2019

FIFA Beach Soccer World Cup Paraguay 2019 emblem

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Offizielles Emblem vorgestellt

19 Jul 2019