FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Tahiti 2013

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Tahiti 2013

18 September - 28 September

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Russland und Shishin glänzen in der Sonne

Russia's Yury Krasheninnikov (L), Dmitrii Shishin (C) and Kirill Romanov (R) pose with their medals
© AFP

Russland hat nach einem verdienten und letztlich deutlichen Sieg gegen Spanien im Finale von Tahiti 2013 bewiesen, dass der überraschende Titelgewinn vor zwei Jahren in Ravenna kein Zufall war. Ihr Maß an Professionalität und Zielstrebigkeit steht außer Zweifel und konnte am Samstagabend in Papeete beobachtet werden, als sie die Spanier bezwangen.

Sie mussten im Verlauf des Turniers hart arbeiten, um am Ende den Erfolg zu ernten. Zwei Mal gewannen die Russen mit nur einem Tor Unterschied, und mit dem Sieg gegen Tahiti im Halbfinale nach anfänglichem Rückstand überstanden sie eine große Herausforderung, bei der ihre Krone am seidenen Faden hing.

Im Finale aber dominierte Russland ab dem Moment, in dem das Team im zweiten Drittel die Führung übernahm. Nach dem Treffer von Anton Shkarin nach 30 Sekunden des zweiten Spielabschnitts gab es kaum noch Zweifel an der Titelverteidigung.

So war auch der russische Trainer Mikhail Likhachev der Ansicht, sie hätten sich das Beste bis zum Schluss aufgehoben. "Es war unser bestes Spiel in diesem Turnier, und wir sind sehr glücklich darüber, die Siegermedaille mit nach Hause zu nehmen", sagte er. "Das Spiel gegen Tahiti im Halbfinale war wohl das schwierigste."

Goldener Shishin
Ein wiederkehrendes Thema im Verlauf des Turniers für Russland war die Treffsicherheit von Dmitrii Shishin. Als unermüdlicher und schlagkräftiger Antreiber sicherte sich Shishin die Auszeichnung als adidas Goldener Torschütze vor dem Brasilianer Bruno Xavier.

"Ich freue mich sehr, zum zweiten Mal die Weltmeisterschaft gewonnen zu haben", sagte Shishin im To’ata Stadium, seine Siegermedaille stolz um den Hals gehängt. "Ich denke, das ist der Beweis, dass letztes Mal kein Zufall war."

"Das Niveau aller Teams ist enorm gestiegen, vor allem von Mannschaften wie Tahiti und Japan. Sie haben sich wirklich schnell weiterentwickelt, und das zeigt, dass der Beach Soccer rasant wächst."

Shishin traf in jedem Spiel, obwohl er im Finale diese Ausbeute erst in den letzten zehn Sekunden komplettierte. Dieser elfte Treffer war gleichbedeutend mit dem Gewinn der Auszeichnung als bester Torschütze.

"Ich freue mich sehr. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich jemals eine solche Auszeichnung erhalten würde", sagte er. "Ich habe in vielen Spielen getroffen, und als ich heute auf das Spielfeld ging, hoffte ich zwar zu treffen, wollte aber vor allem, dass meine Mannschaft gewinnt."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Russia celebrate winning Tahiti 2013

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2013

Russia celebrate winning Tahiti 2013

29 Sep 2013