FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019

21 November - 1 Dezember

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2019

Brasilien Turniersieger – Uruguay ist zurück

  • Beide haben sich für die #BeachSoccer WC qualifiziert
  • Die Canarinha gewann den Qualifikationswettbewerb zum siebten Mal
  • Die Celeste war seit zehn Jahren nicht mehr bei der WM vertreten

Brasilien verteidigte den Titel, den das Land vor zwei Jahren auf den Bahamas geholt hatte, und gewann auch die Südamerika-Qualifikation für die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019. Außer dem fünfmaligen Weltmeister fährt auch Uruguay zur WM, das sich im Finale deutlich mit 1:10 geschlagen geben musste.

Die Celeste, die in der Gruppenphase hinter den Brasilianern den zweiten Platz belegt hatte, wird seit 2009 zum ersten Mal wieder auf der Weltbühne vertreten sein.

Den letzten Platz auf dem Treppchen sicherte sich Paraguay, das seine Gruppe gewonnen hatte, dann jedoch im Halbfinale gegen die Uruguayer unterlag.

Die Albirroja, die als Gastgeber automatisch für das nächste Weltturnier qualifiziert ist, setzte sich im Spiel um Platz drei gegen Argentinien durch und schloss das Turnier mit einem positiven Erlebnis ab.

Die Albiceleste musste hingegen mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen und ist zum zweiten Mal in Folge nicht bei der WM vertreten.

Durchschnittlich fielen beim Qualifikationsturnier 10,1 Tore pro Spiel (273 in 27 Partien). Die restlichen Platzierungen:Peru (5.), Kolumbien (6.), Chile (7.), Ecuador (8.), Bolivien (9.) und Venezuela (10.).

Brasilien in Kürze

  • Alle sechs Spiele wurden in der regulären Spielzeit und mit vier oder mehr Toren Unterschied gewonnen.
  • Erzielte Tore: 59 (9,83 pro Spiel)
  • Gegentore: 13 (2,16 pro Spiel)
  • Torjäger: Rodrigo (14), Catarino (9), Lucas und Felipe (6)

Schon gewusst?

  • Brasilien gewann den Titel bei acht Auflagen zum siebten Mal.
  • Das Finale wies gemeinsam mit dem des Jahres 2009 (ebenfalls ein 10:1 gegen Uruguay) die höchste Tordifferenz aller Zeiten auf.
  • Brasilien hält seine perfekte Teilnahmebilanz am Weltturnier aufrecht (10 von 10).
  • Bruno Xavier, der bei der WM 2013 als bester Spieler mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet wurde, erzielte im Finale gegen Uruguay das 200. Tor seiner Karriere.

Uruguay in Kürze

  • Uruguay gewann vier von sechs Spielen, alle in der regulären Spielzeit.
  • Beide Niederlagen musste das Team gegen den späteren Turniersieger Brasilien hinnehmen (in beiden Spielen gelang den Uruguayern nur ein Treffer).
  • Erzielte Tore: 23 (3,83 pro Spiel)
  • Gegentore: 31 (5,16 pro Spiel)
  • Torjäger: Gastón Laduche (6), Luis Quinta (6), Santiago Miranda (4)

Schon gewusst?

  • Uruguay belegt beim Qualifikationsturnier zum dritten Mal den zweiten Platz.
  • Das Team musste gegen Brasilien 19 Gegentreffer hinnehmen, gegen die anderen vier Gegner nur 12.
  • Der Finalist des Jahres 2006 wird zum sechsten Mal bei der WM dabei sein.
  • Zwei Spieler der Celeste, die bereits an der WM 2009 in Dubai teilgenommen haben, gehören noch immer zum Team, und zwar der Flügelspieler Matías Cabrera und der jetzige Trainer Miguel Aguirre.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2019

Senegal und Nigeria weiterhin unter der Elite

18 Dez 2018

AFC Beach-Soccer-Meisterschaft

Japan holt den Titel – IR Iran fährt nicht zur WM

18 Mrz 2019