FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019

21 November - 1 Dezember

#BEACHSOCCERWC - RÜCKBLICK TAG 3

Zwei weiter, eine Überraschung und ein paar Abschiede

Dejan Stankovic of Switzerland celebrates scoring the last goal 
© Getty Images
  • Japan und Schweiz nach Siegen im Viertelfinale
  • Uruguay schockt Italien und schiebt sich an die Spitze von Gruppe B
  • Paraguay und USA als erste Teams ausgeschieden

TAGESRÜCKBLICK – Japan und die Schweiz sicherten sich als erste Teams den Einzug ins Viertelfinale der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Paraguay 2019™. Sie setzten sich in spannungsgeladenen Partien gegen die USA bzw. Gastgeber Paraguay durch und führten damit in Gruppe A die Entscheidung herbei.

Uruguay sorgte derweil mit dem Sieg gegen Italien in einem weiteren Hochspannungsspiel für die erste große Überraschung des Turniers. Nach diesem Ergebnis setzten sich die Charrúas mit perfekter Punkteausbeute an die Spitze der Gruppe B. Für den Einzug in die Runde der letzten Acht fehlt jedoch noch ein Schritt.

In derselben Gruppe fand Tahiti sein Lächeln wieder und hielt die Chancen auf das Weiterkommen mit einem Sieg gegen Mexiko aufrecht, dessen Schicksal nun von mehreren Faktoren abhängt.

Gruppe A
USA – Japan 3:4 🎥
Paraguay – Schweiz 6:7 (n.V.) 🎥

Gruppe B
Tahiti – Mexiko 6:1 🎥
Uruguay – Italien 4:3 🎥

Siehe auch

Paraguay 2019: Gruppen und Tabellen

📌 Momente des Tages

Beach-Soccer-Party

Das WM-Stadion Los Pynandi bot während der Partie von Gastgeber Paraguay eine beeindruckende Kulisse. Die Zuschauer feuerten das Heimteam pausenlos an, und die Spieler gaben bis zum Schluss alles. Trotz der Niederlage hatten die Fans viel Spaß in der Fan-Zone, in der an jedem Spieltag ein Programm mit vielen spannenden Aktivitäten geboten wird.

A general view during the FIFA Beach Soccer World Cup Paraguay 201
© Getty Images

Besondere Unterstützung von den Rängen

Die Tahitianer Jonathan Torohia und Heiarii Tavanae mussten sich das Duell gegen Mexiko nach ihren Platzverweisen im Auftaktspiel von der Tribüne aus ansehen. Das war eine ungewohnte Situation für die beiden Vizeweltmeister von 2015 und 2017. Der Torhüter war auch auf den Rängen ausgesprochen aktiv und feierte jeden Treffer, als stünde er selbst auf dem Platz. Er feuerte seine Teamkameraden unablässig an. Tavanae war etwas zurückhaltender.

Überraschende Widmung

Der Uruguayer Santiago Miranda feierte sein Tor gegen Italien mit einer Imitation von Tennisschlägen. Er widmete den Treffer der Beachtennisspielerin Virginia Cantou. Der Hintergrund: Miranda hatte Cantou während der Südamerikanischen Strandspiele 2019 kennengelernt und ihr versprochen, dass er sich einen überraschenden Torjubel einfallen lassen würde, wenn ihm bei der WM ein Tor gelänge.

Guillermo Costa (L) and Santiago Miranda of Uruguay celebrate a goal 
© Getty Images

300 Gründe zum Feiern

Noël Ott und Philipp Borer, zwei Leistungsträger des Schweizer Beach Soccer, absolvierten gegen Paraguay jeweils ihr 150. Spiel für die Auswahl Ihres Landes. Sie feierten diesen Meilenstein mit dem Einzug ins Viertelfinale. Ott erzielte einen Treffer, Borer hatte weniger Glück und konnte seinen Namen nicht auf die Torschützenliste eintragen.

📸 Bilder des Tages

🗓 So geht es weiter

Vierter Spieltag – 24. November

Gruppe C
Russland – Vereinigte Arabische Emirate (16:15 Uhr Ortszeit)
Belarus – Senegal (19:25 Uhr Ortszeit)

Gruppe D
Nigeria – Oman (17:50 Uhr Ortszeit)
Brasil - Portugal (21:00 Uhr Ortszeit)

In Gruppe C hoffen die beiden europäischen Teams, den Einzug in die nächste Runde perfekt machen zu können. Dazu müssen allerdings beide ihre Spiele gewinnen.

Wenn man nach den letzten Auftritten geht, dürften die Belarussen gegen Senegal ein kniffliges Spiel vor sich haben, denn die Senegalesen konnte Russland ernsthaft in Bedrängnis bringen.

Die Russen gehen derweil favorisiert in die Partie gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Sie werden allerdings einige Fehler aus dem Auftaktspiel abstellen müssen, um nicht doch noch überraschend unter die Räder zu kommen.

Das Duell zwischen den Beach-Soccer-Mächten Brasilien und Portugal steht im Zentrum der Aufmerksamkeit und könnte durchaus über den Gruppensieg in Gruppe D entscheiden. Zum Auftakt haben beide Teams komfortable Siege eingefahren.

Für Nigeria und Oman geht es hingegen darum, sich für den letzten Spieltag der Gruppe die Chance auf den Viertelfinaleinzug zu wahren.

📲 #BeachSoccerWC verfolgen

Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Players of Switzerland celebrate

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Schweiz dank Krimi-Sieg in K.-o.-Phase

24 Nov 2019

Guillermo Costa of Uruguay celebrates a goal against Italy

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Uruguay gelingt Überraschung gegen Italien

23 Nov 2019

Ozu Moreira of Japan celebrates after scoring a goal 

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Japan mit weißer Weste

23 Nov 2019

Gervais Chan-Kat of Tahiti celebrates his team's first goal 

FIFA Beach-Soccer-WM 2019

Tahiti darf wieder vom Weiterkommen träumen

23 Nov 2019