Gusenbauer traut Österreich den EM-Titel zu
AFP

Österreichs Bundeskanzler Alfred Gusenbauer rechnet mit einer Überraschung. Das Staatsoberhaupt der Alpen-Republik traut der eigenen Nationalmannschaft bei der UEFA EURO 2008 im eigenen Land und in der Schweiz trotz der jüngsten Rückschläge den Titel zu. "Zu den Titelfavoriten muss man Deutschland, Italien, Frankreich und Österreich rechnen. Als Schlagzeile nach dem Finale wünsche ich mir: 'Österreich wird Europameister' und 'Österreich war ein Gastgeber eines einmaligen Fußballturniers'", sagte Gusenbauer im Interview mit dem "Sport Journal".

Gusenbauer: "Österreich wird hinter seinem Team stehen"
"Uns traut man derzeit wenig zu, das nimmt uns jeglichen Druck. Im Fussball kann eine Heimmannschaft mit dem Publikum im Rücken alles erreichen. Wir versuchen dafür ein Klima der Zuversicht aufzubauen. Österreich wird hinter seinem Team stehen, und daher traue ich dem Team alles zu", sagte der Bundeskanzler.

Die Österreicher, die in der Vorrunden-Gruppe B auf Deutschland, Kroatien und Polen treffen, gehen trotz ihrer Gastgeberrolle als krasser Außenseiter in die Endrunde. Mit dem 3:2 im Länderspiel Mitte Oktober gegen die Elfenbeinküste war der Mannschaft von Teamchef Josef Hickersberger der ersten Sieg seit einem Jahr gelungen.