Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

Wegweisende Kooperationsvereinbarung zwischen FIFA und ASEAN-Ländern

The FIFA logo is seen outside the FIFA headquarters
© Getty Images

Die FIFA und die Vereinigung südostasiatischer Staaten (ASEAN) schließen am Samstag, 2. November 2019, eine umfassende Grundsatzvereinbarung ab, um sich gemeinsam mithilfe des Fussballs noch stärker für die soziale Entwicklung und die Förderung eines gesunden Lebenswandels in der Region einzusetzen. Die wegweisende Vereinbarung wird von FIFA-Präsident Gianni Infantino und ASEAN-Generalsekretär Dato’ Lim Jock Hoi bei einer feierlichen Zeremonie während des ASEAN-Gipfels in Bangkok im Beisein führender Politiker aller ASEAN-Länder unterzeichnet.

"Ich freue mich außerordentlich, diese strategische Allianz mit der ASEAN zu verkünden. Seit ich FIFA-Präsident bin, habe ich die Region schon mehrfach besucht und war von der hiesigen Fussballbegeisterung jedes Mal sehr beeindruckt. Mit der vereinbarten Zusammenarbeit wollen wir an diese Begeisterung anknüpfen und mit dem Fussball die soziale Entwicklung, die Integration und die Werte des Sports in der ganzen Region fördern", betonte Präsident Infantino.

"Im letzten Jahr ist die FIFA bereits mit einer Reihe wichtiger internationaler Institutionen wie der G-20, dem Europarat, der Afrikanischen Union, der französischen Entwicklungsagentur und mehreren UNO-Agenturen Partnerschaften eingegangen. Die Vereinbarung mit der ASEAN ist ein weiterer Beleg dafür, dass die FIFA in der internationalen Welt wieder als glaub- und vertrauenswürdiger Partnerin gilt", fügte er an.

"Der Fussball und der Sport im Allgemeinen sind strategische Mittel zur Völkerverständigung, zur Förderung des zwischenmenschlichen Dialogs sowie zur Stärkung der ASEAN als Gemeinschaft. Ich fühle mich geehrt, die Partnerschaft zwischen der ASEAN und der FIFA im Auftrag aller zehn ASEAN-Mitgliedsstaaten mit der Unterzeichnung dieser Grundsatzvereinbarung zu besiegeln", erklärte Generalsekretär Dato’ Lim.

Die neue Grundsatzvereinbarung erstreckt sich auf viele Bereiche. Schwerpunkte sind die Bildung und insbesondere die Einführung des Programms "Football for Schools" zur Förderung lebenswichtiger Kompetenzen und des Sportunterrichts für Mädchen und Jungen an Schulen in Südostasien.

Im Rahmen der Allianz werden die FIFA und die ASEAN ferner gemeinsame Strategien verfolgen, um einen gesunden Lebenswandel und die Beteiligung aller am Fussball, insbesondere von Frauen und ausgegrenzten Gruppen, zu fördern.

Weitere Kooperationsbereiche sind die Verbesserung des Kinderschutzes im Fussball und die Wahrung der Integrität des Sports durch die Förderung des Bewusstseins für Fairness sowie die Bekämpfung von Spielmanipulation und Doping.

Empfohlene Artikel