#WeLiveFootball

Unvergessliche Überraschung für Flüchtlinge in Atlanta

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin
  • Manchester City ist auf einer Tournee rund um die Welt
  • Kürzlich stattete das Team einem Flüchtlingszentrum in Clarkston bei Atlanta einen Besuch ab
  • FIFA.com war bei diesem besonderen Anlass vor Ort

"Der Fussball lässt sie weitermachen."

Das Gemeindezentrum von Clarkston bei Atlanta liegt in der Mitte der wohl vielfältigsten Quadratmeile der gesamten USA.

Kinder und Teenager eilen einen Trampelpfad zwischen Bäumen und Gebüsch entlang, einige mit dem Skateboard in der Hand, andere auf klapprigen Fahrrädern und wieder andere mit einem Fussball. Ihr gemeinsames Ziel ist ein Fussballplatz, ihr Zufluchtsort.

Und am heutigen Tag gibt es dort etwas ganz Besonderes, ein für sie alle einmaliges Erlebnis. Kurz vor Beginn der Premier-League-Saison 2019/20 sind die Trophäen von Manchester City nicht in Manchester. Sie sind hier.

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin

Shaun Wright-Phillips, der jetzt in Phoenix (Arizona) spielt, nimmt an der USA-Etappe der Tournee seines ehemaligen Klubs teil. Manchester City reist mit den zahlreichen Trophäen der extrem erfolgreichen Saison 2018/19 rund um die Welt, um sie den Fans zu präsentieren. Die letzte Station war Clarkston, die Heimat der Organisation Soccer in the Streets, die mit Unterstützung der FIFA-Stiftung dazu beitragen will, Heranwachsenden Möglichkeiten zu schaffen, Fussball zu spielen.

"Es ist mir sehr wichtig, hie dabei zu sein", so der Ex-Citizen Shaun Wright-Phillips gegenüber FIFA.com. "Dies sind die Werte, an die man bei Manchester City glaubt. Viele großartige Spieler kommen aus Grassroots-Programmen wie diesem hier – Kinder, die einfach irgendwo spielen, die einen Bolzplatz haben und vielleicht sogar richtige Tore. Es ist toll, dass es so etwas sogar an solchen Orten noch gibt."

"Hier findet man viele verschiedene Kulturen – doch wer auf dem Platz steht, versteht das Spiel, versteht die Regeln des Fussballs und schätzt seine Mitspieler."

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin

Viele von uns werden nie erfahren und begreifen, welche Herausforderungen ein Leben als Flüchtling bedeutet. Die meisten Kinder verstehen die Muttersprachen der anderen Kinder nicht, doch an diesem Nachmittag zeigte sich deutlich, dass sie alle die Sprache des Fussballs verstehen.

Abdul Bangura, der als Profi für die Atlanta Silverbacks und sogar einmal für die Nationalmannschaft von Sierra Leone antrat, ist heute Trainer eines High-School-Teams in der Nähe von Clarkston. Bangura ist das lebende Vorbild für alle Heranwachsenden im Programm. Er kam selbst als Flüchtling in die USA und räumte alle Hindernisse aus dem Weg, bis er als Profi spielen konnte. Nun gibt er mit seinem Engagement als Freizeittrainer für Soccer in the Streets etwas zurück.

"Die Spieler in unserem Team sprechen ein Dutzend verschiedene Sprachen, doch wir alle kommen wegen des Balles zusammen", so Bangura. "Der Fussball hat uns zusammengeführt. Ich bin glücklich, dies zu sehen. Es ist fantastisch, dass Man City hier ist. Das verleiht uns allen neue Motivation, nicht aufzugeben."

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin

Banguras Team spielt in voller Stärke, während Wright-Phillips und zwei Trainer von Manchester City genau zuschauen. Das Team besteht aus Flüchtlingen aus Sierra Leone, Kongo, Simbabwe, Tansania, der Zentralafrikanischen Republik, Sudan, Äthiopien, Kenia und anderen Ländern. "Wir alle kamen als Flüchtlinge hierher. Alle haben schon früher in ihren vom Krieg geschundenen Ländern Fussball gespielt", so Bangura. "Der Fussball lässt sie weitermachen."

Bangura betont, dass die Spieler meist die ersten in ihren Familien sind, die die Chance auf eine gute Schulbildung haben. Natürlich werden es nicht alle von ihnen zum Fussballprofi schaffen, doch die Trainer von Soccer in the Streets tun alles, was sie können, um ihnen eine Chance zu verschaffen.

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin

"Eine solche Chance bekommt man nur ein Mal im Leben", so Bangura. "Ich habe meinen Spielern gesagt, dass diese Gelegenheit nie wieder kommt. Sie müssen diesen Moment genießen und bestmöglich nutzen. Ich bin wirklich überrascht von ihrer Spielweise. Sie spielen guten Fussball! Sie zeigen ein schönes Passspiel und genießen den Moment. Diese Erinnerungen werden sie ihr ganzes Leben lang begleiten. Ich bin sicher, dass niemand von ihnen dies jemals vergessen wird. Es ist unglaublich und fantastisch."

Während Banguras Team sein Spiel absolvierte, ließen sich viele Kinder mit den Trophäen fotografieren, die sie nur aus dem Fernsehen kannten. Immer wieder hörte man die Frage: "Ist das alles wirklich wahr?"

"Sie kommen hierher, sie sehen die echte Trophäe der Premier League und denken daran, dass sie selbst in ihrem Leben vielleicht sogar auch die Möglichkeit haben, so etwas zu erreichen", so Wright-Phillips. "Wenn man es schaffen will, ist hier der Ort, an dem es beginnt.

Ich selbst hatte ein solches Erlebnis nicht, als ich aufwuchs. Die Kinder hier sehen es und glauben daran."

Manchester City Trophy Tour visit - Clarkston, Atlanta, Georgia
© Lyric Lewin

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel